Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zakaria bei Juve ausgewechselt Triumph in der «Coppa»: Inter träumt weiterhin vom Double

Inter Mailand schlägt Juventus Turin 4:2 nach Verlängerung und gewinnt zum 8. Mal die «Coppa Italia».

Inter-Spieler mit Cup-Trophäe
Legende: 11-jähriges Warten auf diesen Pokal Inter Mailand feiert den Cupsieg frenetisch. Imago/LaPresse

In einem packenden Finalspiel zwischen Inter Mailand und Juventus Turin im Römer Olympiastadion avancierte Ivan Perisic zum gefeierten Helden bei Inter: Der Kroate brachte sein Team in der 99. Minute per Elfmeter 3:2 in Führung und sorgte nur 3 Minuten später mit einem Traumtor für die Entscheidung.

Juve fehlten 10 Minuten

In der regulären Spielzeit war Juventus dem 15. Titel nahe gekommen. Der Rekord-Cupsieger, bei dem Denis Zakaria in der 67. Minute ausgewechselt wurde, führte dank einem Doppelschlag durch Alex Sandro (50.) und Dusan Vlahovic (52.) mit 2:1.

Hakan Calhanoglu rettete Inter mit einem verwandelten Foulpenalty erst in der 80. Minute in die Verlängerung. Wie emotional es zu und her ging, zeigt die Rote Karte gegen Juve-Coach Massimiliano Allegri (104.).

Juve ohne Titel

Inter, das den ersten Cupsieg seit 2011 feierte, hat damit weiterhin die Chance auf das Double, allerdings liegt Stadtrivale Milan zwei Runden vor Schluss der Serie A zwei Punkte voraus. Juventus wird dagegen erstmals seit 2011 wieder eine Saison ohne Titel abschliessen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Meyer  (Prytz Röbu)
    Als neutraler Zuschauer fand ich den ersten Elfer gesucht, in der Verlangsamung ist deutlich zu sehen wie Martinez das Bein unnatürlich hebt und beim Gegenspieler einhakt. Sicher schwierig vom Schiri zu sehen, aber für solche Fälle wäre ja der VAR da. Da diese Spielsituation entscheidend für den Spielverlauf war, ist das für Juve sicher hart. Inter hat sich dann den Sieg mit viel Wille, Kampf und Können verdient. Grandios die Präzision der Elfer und die Schusstechnik von Perisic beim 4. Treffer.
    1. Antwort von Flavio De Bortoli  (Flavio De Bortoli)
      Er ist definitiv gesucht. Es sind mMn jedoch zwei Halbelfmeter-Kontakte am Knie und Hinten, die ausreichen um Martinez am Schuss zu hindern und für einen Pfiff zu sorgen. VAR fand ich gut darum gut angewandt. Valeri hat ihn gegeben und die zwei Halbkontakte reichen aus um von keiner klaren Fehlentscheidung zu sprechen. Brozovic hätte jedoch für das Ballwegkicken später rot sehen müssen! Sehr amüsantes Spiel.
  • Kommentar von Lüzza Lanfranchi  (Lou2004)
    Ganz ehrlich fand ich Zakaria's Auswechslung unerklärlich, er spielte ein sehr gutes Spiel während, wie ich schon seit längerem behaupte ist Locatelli komplett überbewertet da er Offensive und Defensive schlecht verbindet.
  • Kommentar von Hans Müller  (Was ist Sache)
    Super Spiel! Grande Inter!!!!!