Zum Inhalt springen

Header

Audio
Urs Fischer im Interview (ARD, Autor: Johannes Moren)
abspielen. Laufzeit 02:41 Minuten.
Inhalt

Zakaria und Embolo mit Assists Bellarabi erledigt Fischers Union in der 94. Minute

Diese Schlussphase hatte es in sich: In der 83. Minute erzielte Leverkusens Moussa Diaby das 2:1 und liess die Fans an der Alten Försterei verzweifeln. Unions Marius Bülter sorgte kurzfristig wieder für bessere Stimmung. Er erzielte nach einer Schusstäuschung mittels sehenswertem Schlenzer den 2:2-Ausgleich (87.).

Leverkusen jubelt
Legende: Jubelten spät Die Leverkusener erzielten den Siegtreffer in der Nachspielzeit. Keystone

Doch der Gäste-Angreifer Karim Bellarabi hatte noch nicht genug. Fast von der Grundlinie aus überraschte er Union-Keeper Rafal Gikiewicz und stellte auf 3:2. Weil der aufgerückte Gikiewicz in der 8. Minute der Nachspielzeit aus 10 Metern scheiterte, siegten schwach aufspielende Leverkusener doch noch.

Weghorst-Hattrick in Sinsheim

Ebenfalls mit 3:2 und mit 3 Schweizern in der Startelf gewann Wolfsburg bei Hoffenheim. Wout Weghorst war der Mann des Spiels: Die ersten Wolfsburg-Tore erzielte er per Elfmeter (18., 52.), in der 71. Minute setzte er mit einem Lupfer den Schlusspunkt. Admir Mehmedis Treffer in der 40. Minute wurde wegen Abseits annulliert.

Kevin Mbabu, Admir Mehmedi und Renato Steffen lachen
Legende: 3 Schweizer im Wölfe-Dress Kevin Mbabu, Admir Mehmedi und Renato Steffen (v.l.) haben gut lachen. imago images
  • Düsseldorf - Gladbach 1:4: Gladbach (mit Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria) ist in Düsseldorf zum ersten Auswärtssieg seit 3 Monaten gekommen. Zakaria leitete dabei das 3:1 ein, während der eingewechselte Breel Embolo das 4:1 nach starkem Pressing auflegte.
  • Augsburg - Freiburg 1:1: Die Augsburger kamen zuhause gegen feldüberlegene Freiburger zu einem Unentschieden. Stephan Lichtsteiner spielte von Beginn weg, musste aber in der 32. Minute mit Verdacht auf eine Knieverletzung vom Feld. Augsburg teilte nach dem Spiel mit, dass alle Bänder intakt sind und Lichtsteiner sich eine Risswunde zugezogen hat. Ruben Vargas wurde nach 66 Minuten eingewechselt.

  • Leipzig - Bremen 3:0: Der erste Sieg der Leipziger nach 4 Pflichtspielen ohne Vollerfolg war nie gefährdet. Die Sachsen setzen damit Bayern München unter Druck, weil sie vorübergehend auf Platz 1 der Tabelle klettern.
  • Paderborn - Hertha Berlin 1:2: Im ersten Spiel nach Jürgen Klinsmanns Abgang gewinnen die Berliner. Das 2:1 erzielte Ex-Sion-Angreifer und Winter-Neuzugang Matheus Cunha.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin vom 15.02. um 17:40 Uhr.

pam

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Meier  (Epikur)
    Äusserst ärgerliche und unnötige Niederlage für Fischers Union. Ultra bitter wenn man sich so um die Punkte bringt, Leverkusen hat den Sieg nie und nimmer verdient. Äusserst glücklich, wie schon gegen Dortmund letzte Woche. Mals sehen ob sie in den nächsten Spielen gegen Leipzig auch so billig davonkommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Also das Spiel gegen Dortmund letzte Woche war einfach ein allgemeines Offensivfeuerwerk... Beide Defensivabteilungen waren schwach und beide Offensivabteilungen waren super und das führt zu vielen Toren. Levekusen hatte den Sieg dort genauso verdient, wie ihn Dortmund verdient gehabt hätte, wenn sie das entscheidende Tor geschossen hätten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen