Zittersiege für Manchester-Klubs

Manchester City hat dank einem 1:0 über Crystal Palace vorerst die Tabellenführung in der Premier League erobert. Mit demselben Resultat gewann auch Stadtrivale Manchester United.

Jubel bei Edin Dzeko Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jubel bei Edin Dzeko Der Bosnier schoss Manchester City zum Sieg über Crystal Palace. Reuters

Zusatzinhalt überspringen

Trubel um Anelka

West Bromwichs Nicolas Anelka hat beim 3:3 gegen West Ham für Aufregung gesorgt: Der Franzose legte beim Torjubel die linke Hand auf den durchgestreckten rechten Arm - dieser so genannte «Quenelle-Gruss» gilt in Frankreich als antisemitisch. Anelka sagte, er habe den Gruss dem (allerdings als Holocaust-Leugner bekannten) Komiker Dieudonne gewidmet.

Das goldene Tor für Manchester City beim 10. Heimsieg in Folge erzielte Edin Dzeko in der 66. Minute. Arsenal kann am Sonntag mit einem Sieg in Newcastle die Tabellenführung wieder zurückerobern.

Matchwinner bei Manchester United, das in Norwich 1:0 gewann, war Danny Welbeck in der 57. Minute. Es war der vierte Sieg in Folge für den Meister, der damit auf Rang 6 vorstiess.

Debakel für Fulham

Eine Kanterniederlage setzte es für Fulham ab. Das Team mit dem Schweizer Pajtim Kasami ging bei Hull City mit 0:6 unter. Philippe Senderos fehlte weiterhin verletzt.