Zum Inhalt springen

Internationale Ligen ZSKA: Vorne fix und hinten alt

ZSKA Moskau, am Dienstag YB-Gegner in den Champions-League-Playoffs, hat vor der Reise nach Bern Mut getankt. Im Derby gegen Meister Spartak gelang dem Armeeklub die späte Wende.

Legende: Video ZSKA-Doppelschlag gegen Spartak abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.08.2017.

Erstmals in der aktuellen Saison der russischen Premier Liga hat ZSKA Moskau zwei Spiele hintereinander gewonnen. Am Wochenende bezwang das Team von Trainer Viktor Gontscharenko Stadtrivale Spartak Moskau nach Rückstand mit 2:1.

Die Wende gelang den «Rotblauen» mit einem Doppelschlag in der Schlussphase. Georgi Schennikow und der Brasilianer Vitinho trafen binnen zwei Minuten.

YB hofft auf träge Defensive

Der 23-jährige Vitinho gehört zur jungen ZSKA-Offensive: Neben ihm stürmen u.a. der Nigerianer Aaron Olanare (23) sowie die beiden Ergänzungsspieler Fedor Tschalow (19) und Timur Schamaletdinow (20). Aus einer ganz anderen Generation stammt die Hintermannschaft:

  • Nationalkeeper Igor Akinfejew (31), bekannt für Top-Paraden und unerklärliche Flops
  • Das Zwillingspaar Alexej und Wassili Beresuzki (35) in der Innenverteidigung
  • Sergej Ignaschewitsch (38), ebenfalls Innenverteidiger
  • Der Schwede Pontus Wernbloom (31) im defensiven Mittelfeld
Legende: Video Igor Akinfejews grösste Flops abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.08.2017.