Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Ab September gefordert Nati steht heisser Herbst in der EM-Quali bevor

Nach dem Einsatz am Finalturnier der Nations League in Portugal wartet auf die Schweiz im Herbst ein Mammutprogramm in der EM-Quali.

Granit Xhaka (rechts) und seine Teamkollegen.
Legende: Im September wieder gefordert Granit Xhaka (rechts) und seine Teamkollegen. Keystone

Zwar ist die EM-Qualifikation seit diesem März in Gang, doch für die Schweizer Nati geht es erst im Herbst so richtig los. Denn nach dem Abstecher nach Portugal für das Finalturnier der Nations League steht dem Team von Vladimir Petkovic eine happige Schlussphase bevor.

Zwischen September und November hat die Schweiz 6 Spiele vor sich. Dagegen müssen die Iren, die um das Pfingstwochenende zwei Mal im Einsatz stehen, nur noch 4 Partien austragen. Dänemark und Gibraltar spielen noch 5 Mal, Georgien wie Irland 4 Mal.

Das Programm der Schweiz in der EM-Quali:

  • 5. September: Irland - Schweiz
  • 8. September: Schweiz - Gibraltar
  • 12. Oktober: Dänemark - Schweiz
  • 15. Oktober: Schweiz - Irland
  • 15. November: Schweiz - Georgien
  • 18. November: Gibraltar - Schweiz

Nachdem die Schweiz mit einem 2:0-Pflichtsieg gegen Georgien gut in die Quali-Phase gestartet war, gab man gegen Dänemark in den letzten 10 Minuten eine 3:0-Führung noch aus der Hand und musste sich mit einem Remis begnügen.

Die Chancen, als einer der beiden Gruppenersten die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2020 zu schaffen, sind aber dennoch intakt.

Playoffs als weitere Möglichkeit

Sollte Petkovics Team dieses Vorhaben in einer machbaren Fünfer-Gruppe dennoch verpassen, gäbe es eine weitere Möglichkeit, an die erste Mehrländer-EURO zu reisen. Als Gruppensieger der Nations League – im November 2019 hatte die Schweiz in der Liga A die Gruppe 2 für sich entschieden – dürfte man an den Playoffs im März 2020 teilnehmen.

Dort tragen die 4 Gruppensieger der 4 Ligen Playoffs mit Halbfinal und Final aus. Wenn sich ein Gruppensieger bereits via EM-Qualifikation ein Ticket für die Endrunde gesichert hat, «erbt» das nächste bestplatzierte Team aus der jeweiligen Liga diesen Platz.

Übersicht über die Gruppensieger der 4 Ligen:

  • League A: Niederlande (Gruppe 1), Schweiz (Gruppe 2), Portugal (Gruppe 3), England (Gruppe 4)
  • League B: Ukraine (Gruppe 1), Schweden (Gruppe 2), Bosnien-Herzegowina (Gruppe 3), Dänemark (Gruppe 4)
  • League C: Schottland (Gruppe 1), Finnland (Gruppe 2), Norwegen (Gruppe 3), Serbien (Gruppe 4)
  • League D: Georgien (Gruppe 1), Weissrussland (Gruppe 2), Kosovo (Gruppe 3), Nordmazedonien (Gruppe 4)

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14:30 Uhr, 09.06.2019

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.