Zum Inhalt springen

Header

Video
SFV-Delegation besichtigt das EM-Camp in Rom
Aus Sport-Clip vom 17.01.2020.
abspielen
Inhalt

Augenschein vor Ort So logiert und trainiert die Nati während der EURO

Vertreter der Schweizer Nationalmannschaft haben das EURO-Quartier der Schweiz in Rom besucht.

Mit dem Zusammenzug in Bad Ragaz am 25. Mai startet die EM-Vorbereitung der Schweizer Nationalmannschaft in die finale Phase. Das Basis-Camp während der EURO 2020 will die Schweiz aber nicht etwa in Aserbaidschans Hauptstadt Baku beziehen, wo 2 Gruppenspiele stattfinden, sondern in Rom.

Die wichtigsten Termine der Nati vor und während der EURO

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • 25. Mai: Zusammenzug und Vorbereitungscamp in Bad Ragaz
  • 31. Mai: Testspiel gegen Deutschland in Basel
  • 4. Juni: Testspiel gegen Liechtenstein in St. Gallen
  • 13. Juni: 1. Gruppenspiel gegen Wales in Baku
  • 17. Juni: 2. Gruppenspiel in Rom gegen Italien
  • 21. Juni: 3. Gruppenspiel in Baku gegen die Türkei

«Mental ist es sicher interessanter für die Spieler, in Rom statt in Baku stationiert zu sein. Rom ist für die Familien nach den Spielen auch besser zu erreichen. Und wenn wir weiterkommen, hätten wir für die kommenden Aufgaben eine weniger weite Anreise», begründete Nationaltrainer Vladimir Petkovic den Entscheid.

Ich habe das Gefühl, wir haben die richtige Wahl getroffen.
Autor: Pierluigi TamiNati-Direktor

In Rom wird die Nati im Hotel Sheraton Parco de’ Medici logieren und auf dem Trainingsgelände der AS Roma trainieren. Eine SFV-Delegation hat die Anlagen in dieser Woche noch einmal in Augenschein genommen.

«Ein wichtiges Kriterium war die Nähe des Flughafens zum Hotel und zur Trainingsanlage», sagte Nati-Direktor Pierluigi Tami. «Ich habe das Gefühl, wir haben die richtige Wahl getroffen.»

Mehr aus NationalmannschaftLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen