Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz - Slowakei
Aus Sport-Clip vom 08.09.2020.
abspielen
Inhalt

EM-Quali gegen die Slowakei Schweizer U21-Nati dreht Spiel spät und in Unterzahl

  • Die Schweizer U21-Nati kommt gegen die Slowakei in der Qualifikation für die EM zu einem 2:1-Sieg.
  • Die beiden Schweizer Tore fallen erst in den Schlussminuten und werden in Unterzahl erzielt.
  • Damit fährt das Team von Mauro Lustrinelli den 6. Sieg im 6. Spiel ein.

In der 87. Minute war es endlich soweit: Das phasenweise Anrennen der Schweizer wurde mit einem Tor belohnt. Der eingewechselte Dan Ndoye wurde im Strafraum gefoult, Andi Zeqiri verwandelte den (umstrittenen) Penalty frech in die Mitte zum 1:1.

Das Wechselbad der Gefühle ging weiter: Wenig später vertändelte der Lausanne-Spieler einen Hochkaräter zum Sieg, ehe Ndoye in der 92. Minute den Ball doch noch zum Sieg über die Linie drücken konnte.

Video
Ndoye mit der späten Entscheidung
Aus Sport-Clip vom 08.09.2020.
abspielen

Wer sie vorne nicht macht ...

In einer animierten Partie waren zuvor beiderseits hochkarätige Chancen vergeben worden. In der 63. Minute konnten die Schweizer nach einem Fehler im Aufbauspiel der Slowaken zu viert auf 2 Verteidiger laufen, Bastien Toma vergab aber aus bester Position.

Im direkten Gegenzug wurde das Team von Mauro Lustrinelli bestraft: David Strelec traf nach einer Hereingabe per Kopf zum 1:0. In dieser Phase wurde es nicht einfacher für die jungen Schweizer: Der eben erst eingewechselte Nedim Bajrami traf einen Slowaken mit dem gestreckten Bein im Kopfbereich – und sah direkt Rot.

Trotz Unterzahl powerten die Schweizer weiter und wurden am Ende mit den nächsten 3 Punkten belohnt. Für die U21 ist es in der Gruppe 2 der 6. Sieg im 6. Spiel – damit liegt das Team an der Spitze, 3 Punkte vor dem grössten Konkurrenten Frankreich.

U21-EM 2021 – der Modus

Box aufklappenBox zuklappen

Die neun Gruppensieger und die fünf besten Zweitplatzierten bestreiten zusammen mit den beiden Gastgebern Ungarn und Slowenien die Gruppenphase, die vom 24. bis 31. März 2021 in vier Vierergruppen in den beiden Ländern ausgetragen wird.

Die Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für die Endrunde, die vom 31. Mai bis 6. Juni als einfaches K.o.-Turnier der letzten acht Mannschaften ausgetragen wird.

srf.ch, sportlive, 8.9.20, 20:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Was für eine tolle Fleiss Leistung der U21 Nati, Chapeau!
    Nie aufgeben ist die neue CH Mentalität, grossartig!
  • Kommentar von Hildegart Rüdisüli  (Hildegart Rüdisüli)
    @SRF das "Foul", welches zum Penalty führte, war an Dan Ndoye (nicht an Lotomba). Aus objektiver Sicht schade, dass im Artikel nichts von "umstritten" steht... Auch bei der Schweizer U-21 Nati darf man neutral berichten ;)

    Über 90 Minuten sind unsere jungen Schweizer wohl die verdienten Sieger, da war der Fussball-Gott nochmals gnädig ;) Sehr animierte und spannende Partie - macht je länger je mehr Freude diesem Team zuzuschauen! Allez Giele, wiiter so!
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Hildegart Rüdisüli. Guten Morgen. Besten Dank für den Hinweis. Wir haben den Fehler korrigiert. Freundliche Grüsse. SRF Sport
  • Kommentar von Rabriel Goth  (Der Eurozentriker)
    Was für eine geniale Leistung dieser Truppe!! Diese jungen Burschen werden der Schweiz noch viel Freude bereiten!