Zum Inhalt springen

Header

Video
Grimm: «Petkovic weiss nicht, in welchem Zustand die Spieler anreisten»
Aus Sport-Clip vom 01.09.2020.
abspielen
Inhalt

Ex-Ligapräsident im Interview Thomas Grimm: «Ich sehe die Ukraine im Vorteil»

Vor dem Nations-League-Spiel der Nati in Lwiw spricht Ukraine-Kenner Thomas Grimm über den Schweizer Gegner.

Thomas Grimm war von 2018 bis April 2020 Präsident der ukrainischen Liga – dementsprechend gut kennt der 59-jährige Schweizer den ukrainischen Fussball. Im Interview mit SRF schätzt er den ersten Gegner der Schweizer Nationalmannschaft in der Nations League ein.

  • Grimm über die Chancen der Schweiz gegen die Ukraine:

«Im Gegensatz zu den Schweizer Spielern haben die Ukrainer bereits Spiele in der heimischen Meisterschaft oder im Supercup absolviert. Trainer Andrej Schewtschenko weiss genau, wo seine Spieler stehen. Vladimir Petkovic weiss dies nicht, weshalb ich die Vorteile leicht auf der Seite der Ukraine sehe.»

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Das erste Spiel der Schweizer Nationalmannschaft in der Nations League gegen die Ukraine können Sie am Donnerstag ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App verfolgen.

  • Grimm über Andrej Schewtschenko, der Nationaltrainer der Ukraine:

«Schewtschenko ist sehr wichtig für die Ukraine. Er hat es geschafft, die Gräben zwischen den Spielern von Schachtar Donezk und Dinamo Kiew zu schliessen. Er hat die Fähigkeit, die Spieler innerhalb von kurzer Zeit auf die Nationalmannschaft einzustellen.»

Video
«Ukraine ist mit Schewtschenko aufgestiegen»
Aus Sport-Clip vom 01.09.2020.
abspielen
  • Grimm über die ukrainische Liga im europäischen Vergleich:

«Die ukrainische Liga ist sehr gut positioniert, obwohl es in der Ukraine grosse politische Probleme gibt. Die Liga ist im Uefa-Ranking 9., was bedeutet, dass der Meister weiterhin direkt in der Champions League steht. Die beiden Topklubs Schachtar Donezk und Dynamo Kiew könnten problemlos in einer europäischen Topliga mitspielen.»

Video
«Auch im Nachwuchs-Bereich wird sehr gute Arbeit geleistet»
Aus Sport-Clip vom 01.09.2020.
abspielen

SRF zwei, sportflash, 31.08.2020, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Wenger  (Roland T. Wenger)
    Man kann Donezk wirklich nicht als Massstab für die Nati nehmen. In der FIFA Weltrangliste ist die Schweiz auf Platz 12, die Ukraine auf Platz 24
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Die Liga ist nicht wirklich gut, UEFA Ranking weik Donezk mit gut war die Jahre, hat so gegen ca 15 Brasilianer im Team. Heisst UEFA Ranking hat wenig mit den ukrainischen Spielern zu tun sondern mit der Stärke von Donezk und den Brasilianern. Kiev war die letzten Jahre mässig erfolgreich.