Zum Inhalt springen

Header

Video
9 Spiele – 9 Siege: Rückblick auf die makellose EM-Quali der U21
Aus Sport-Clip vom 16.11.2020.
abspielen
Inhalt

Gruppensieg in der EM-Quali? Die U21 bittet in Frankreich zur Kür

Macht die Schweizer U21 das «Stängeli» voll? Gegen Frankreich winkt in der EM-Qualifikation der 10. Sieg im 10. Spiel.

Es war eine überzeugende und souveräne EM-Qualifikation, welche die Schweizer U21-Nationalmannschaft bislang abgeliefert hat. In 9 Spielen feierte das Team von Mauro Lustrinelli 9 Siege. Der Lohn: Die frühzeitige Qualifikation für die EM-Endrunde in Ungarn und Slowenien.

Die Schweiz möchte auch gegen Frankreich punkten.
Legende: Wahrt sie ihre Ungschlagenheit? Die Schweiz möchte auch gegen Frankreich punkten. Freshfocus

Am Montagabend geht im französischen Caen das letzte Quali-Spiel über die Bühne. Die Schweiz spielt gegen Frankreich, das 3 Punkte weniger auf dem Konto hat, um den Gruppensieg. Das Hinspiel konnte die Nati mit 3:1 für sich entscheiden.

Programmhinweis

Verfolgen Sie das abschliessende EM-Qualifikationsspiel zwischen Frankreich und der Schweiz ab 20:40 Uhr live auf SRF zwei oder in der Sport App.

Ungewöhnlicher EM-Modus

Die Auslosung der EM-Gruppen findet am 10. Dezember in Nyon statt. Die 16 qualifizierten Teams werden in 4 Gruppen aufgeteilt. Speziell ist der Endrunden-Modus: Die Gruppenphase findet vom 24. bis 31. März statt, die K.o.-Spiele steigen hingegen erst zwischen dem 31. Mai und dem 6. Juni. Der Final findet in Ljubljana statt.

Video
Archiv: Die Schweizer U21 gewinnt das «Hinspiel» gegen Frankreich
Aus Sport-Clip vom 19.11.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Holt die drei Punkte! Es wäre diesen tollen jungen wilden zu gönnen. Vor allem wäre es auch ein Beweis für die gute Juniorenarbeit der Schweiz und ein gutes Zeugnis für Mauro Lustrinelli. Sympathischer Fussballer, guter Trainer und toller Mensch! Lustri for A-Nati!!
    Go jungi wiudi gielä!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen