Zum Inhalt springen

Header

Video
Shaqiris Supertreffer zum 2:0
Aus Sport-Clip vom 20.06.2021.
abspielen
Inhalt

Honduras, Polen, Türkei Shaqiri – Mann für Traumtore in Entscheidungsspielen

Xherdan Shaqiris 2:0 gegen die Türkei war eine Augenweide. Seine Traumtore an grossen Turnieren werden zum Regelfall.

Vom Vielgescholtenen zum Traumtorschützen: Xherdan Shaqiri widerlegte seine Kritiker im Türkei-Spiel auf seine Weise. Nicht zum ersten Mal packte er in einem entscheidenden Spiel an einer EM- oder WM-Endrunde einen Treffer der Marke «Sonderklasse» aus. Ein Rückblick:

WM 2014: Der Hammer gegen Honduras

Die Schweiz brauchte – ähnlich wie jetzt an der EM – nach einer deutlichen 2:5-Klatsche gegen Frankreich im letzten Gruppenspiel der WM 2014 in Brasilien eine Reaktion in der Form eines Sieges. Und einer lieferte: Shaqiri schoss nicht nur alle 3 Treffer beim 3:0-Erfolg gegen Honduras, das 1:0 war ein absoluter Kracher.

Video
Shaqiris Wundertreffer gegen Honduras
Aus Sport-Clip vom 20.06.2021.
abspielen

EM 2016: Der Fallrückzieher gegen Polen

Bis zur 82. Minute lief die Schweiz im Achtelfinal der EURO 2016 gegen Polen einem 0:1-Rückstand hinterher. Dann erzielte Shaqiri in St. Etienne den Treffer des Turniers. Sein Fallrückzieher brachte die Nati in die Verlängerung. Im Penaltyschiessen versagten dann Granit Xhaka die Nerven, die Schweiz schied aus.

Video
Shaqiris wunderbarer Fallrückzieher gegen Polen
Aus Sport-Clip vom 20.06.2021.
abspielen

EM 2020: Das Schmankerl gegen die Türkei

Das 2:0 gegen die Türkei in Baku gleicht in der Art und Weise dem Treffer gegen Honduras. Erneut visierte Shaqiri erfolgreich das Lattenkreuz an. Doch diesmal tat es Shaqiri mit dem «falschen» Fuss, nämlich mit seinem schwächeren rechten (siehe Video ganz oben). Dabei liess es der «Zauberzwerg» nicht bewenden: In der 68. Minute besorgte er auch das 3:1.

Video
Shaqiri erhöht auf 3:1
Aus Sport-Clip vom 20.06.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 20.06.2021, 17:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jonathan Batt  (JBatt)
    Danke Xherdan!

    Manche hier leiden unter Negativ-Zoom, resp. am „Ich-darf-nie-zufrieden-sein-Syndrom“. Kommt doch mal aus eurem Optimierungszwang heraus und freut euch.
  • Kommentar von Rea Lehmann  (Rea Lehmann)
    UNGLAUBLICH! Jetzt schiesst er zwei Tore und die Schweiz siegt 3:1 und sogleich folgt Kritik. Liebe Leute da draussen, warum muss das Gemotze immer dominieren? Warum nicht einfach mal die Tore geniessen und sich freuen? Jubel und Zusammenhalt stärken, ewige Kritik und Gemotze schwächen.
    1. Antwort von Jonathan Batt  (JBatt)
      100% d‘accord!
  • Kommentar von Heinz Jost  (bikeforfun)
    jetzt hat er 2 Tore geschossen und macht jetzt wieder 4 Jahre „Pause“