Zum Inhalt springen

Header

Video
Shaqiri: Nati-Rückkehr nach 482 Tagen
Aus Sport-Clip vom 02.10.2020.
abspielen
Inhalt

Kader für Oktober-Spiele Shaqiri kehrt in die Nati zurück – Lotomba erstmals dabei

Vladimir Petkovic kann für die Länderspiele im Oktober wieder auf Xherdan Shaqiri zählen. Für Jordan Lotomba kommt's zur Premiere.

Letztmals für die Schweizer Nationalmannschaft spielte Xherdan Shaqiri im Juni 2019 beim Finalturnier der Nations League in Portugal. Nun kehrt der 28-Jährige nach 482 Tagen wieder in die SFV-Auswahl zurück. Dies gab Nationaltrainer Vladimir Petkovic an einer Medienkonferenz in St. Gallen am Freitag bekannt.

Somit wird im Oktober ein Altbekannter im Nati-Dress auslaufen. Die Schweiz bestreitet zunächst ein Testspiel gegen Kroatien (7. Oktober), dann folgen die beiden Partien der Nations League gegen Spanien (10.) und Deutschland (13.).

Video
Petkovic: «Xherdan braucht jetzt auch unsere Hilfe»
Aus Sport-Clip vom 02.10.2020.
abspielen

Die «Causa Shaqiri» war Thema Nummer 1 der Pressekonferenz. Auf die Frage, wie es um Shaqiris sportliche Situation im Allgemeinen stehe, meinte Petkovic: «Xherdan braucht unsere Hilfe. Und wir brauchen Xherdans Hilfe, um noch besser zu werden. Es ist eine Win-Win-Situation.»

Ohne Shaqiri fehlt etwas der Spielwitz.
Autor: Vladimir Petkovic

Auch erhofft sich der Nationaltrainer mit Shaqiri wieder mehr spielerische Qualität in der Offensive. Man habe in den letzten Spielen «gesehen, dass ohne Xherdan etwas Spielwitz fehlt», so Petkovic. «Ich hoffe, er bringt dieses gewisse Etwas an Qualität in unsere Mannschaft.»

Lotomba erstmals im Aufgebot

Beim restlichen Aufgebot gab es keine grossen Überraschungen. Jordan Lotomba, der diesen Sommer nach Nizza wechselte, ist erstmals dabei. Alle anderen Spieler, die Petkovic nominiert hat, waren schon dabei im Kreis der A-Nationalmannschaft. Simon Sohm und Becir Omeragic, die beiden jungen Spieler des FC Zürich, warten aber noch auf ihr Debüt. Dasselbe gilt für Jonas Omlin.

Video
Petkovic: «An diese Belastung müssen wir uns gewöhnen»
Aus Sport-Clip vom 02.10.2020.
abspielen

Viele Rückkehrer

Im Vergleich zu den Länderspielen vom September kehren Fabian Schär, Admir Mehmedi, Remo Freuler, Edimilson Fernandes, Cedric Itten und Eray Cömert zurück.

Während einige Spieler mit Verletzungen zu kämpfen hatten, waren Cömert und Fernandes im September am Coronavirus erkrankt und konnten deshalb die Länderspiele nicht bestreiten.

Das Nati-Aufgebot für die Spiele im Oktober

PositionKlubGeburtsdatum
Tor

Yann SommerMönchengladbach17.12.1988
Yvon MvogoPSV Eindhoven06.06.1994
Jonas OmlinMontpellier HSC10.01.1994
Abwehr

Manuel AkanjiDortmund19.07.1995
Loris BenitoBordeaux07.01.1992
Eray CömertBasel04.02.1998
Nico ElvediMönchengladbach30.09.1996
Jordan LotombaOGC Nice29.09.1998
Becir OmeragicZürich20.01.2002
Ricardo RodriguezTorino25.08.1992
Fabian SchärNewcastle20.12.1991
Silvan WidmerBasel05.03.1993
Mittelfeld und Stürmer

Edimilson FernandesMainz15.04.1996
Remo FreulerAtalanta Bergamo15.04.1992
Mario GavranovicDinamo Zagreb24.11.1989
Cedric IttenGlasgow Rangers27.12.1996
Admir MehmediWolfsburg16.03.1991
Haris SeferovicBenfica22.02.1992
Xherdan ShaqiriLiverpool10.10.1991
Simon SohmZürich11.04.2001
Djibril SowFrankfurt06.02.1997
Ruben VargasAugsburg05.08.1998
Granit XhakaArsenal27.09.1992
Steven ZuberFrankfurt17.08.1991

www.srf.ch/sport, Livestream, 02.10.2020, 11:25 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jenok Wigger  (Jenok)
    Also mit Shaqiri ist da noch einer der einzigen in der Nati der ein wenig erfahrung hat mit grossen Spielen! Wenn man mit FCZ spieler und andere junge spieler (Sow, Lotomba) gegen Kroatien, Spanien und Deutschland ran will kann mans gerade vergessen. Die Schweizer haben es nicht einmal gegen die Ukraine geschafft!
    Es ist schade was für eine Nati wir da haben.
    Ich hoffe wir gewinnen wenigstens ein spiel.
    Hopp Schweiz
    Wir brauchen wieder eine gute nat...(Behrami, Lichtsteiner, dzemaili, Drmic)
  • Kommentar von Franz Giger  (fjg)
    "Xherdan braucht jetzt unsere Hilfe". Habe ich doch gedacht, die Nati als Wohlfühloase und Psychotherapiezentrum.
  • Kommentar von willi mosimann  (willi mosimann)
    Spielt jetzt Djibril Sow wieder bei YB?
    Da muss ich etwas verpasst haben....
    1. Antwort von SRF Sport Multimedia (SRF)
      @willi mosimann Guten Tag, Herzlichen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert. Sportliche Grüsse