Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kein Ersatz nachnominiert Nati ohne Seferovic nach Gibraltar

Haris Seferovic steht der Schweizer Nati am Montag im letzten EM-Quali-Spiel in Gibraltar nicht zur Verfügung.

Haris Seferovic.
Legende: Reist zurück nach Lissabon Haris Seferovic. Freshfocus

Die Schweizer Nati ist am Samstagabend in Gibraltar gelandet. Nicht mit dabei war Haris Seferovic. Der Stürmer reiste am Samstag zu seinem Klub Benfica nach Lissabon zurück.

Seferovic hatte am Donnerstag im Abschlusstraining Schmerzen in der linken Wade verspürt. Während des Einwärmens vor der Partie gegen Georgien am Freitag wurde entschieden, kein Risiko einzugehen.

Weitere Untersuchungen in Lissabon

Nach ersten Abklärungen direkt nach dem Spiel wurde in Absprache mit Vertretern von Benfica beschlossen, die nächsten medizinischen Massnahmen in Lissabon durchzuführen.

Video
Die Schweiz schlägt Georgien ohne Seferovic
Aus Sport-Clip vom 15.11.2019.
abspielen

Für Seferovic wird kein weiterer Spieler nachrücken, womit das Schweizer Team in Gibraltar aus 22 Akteuren bestehen wird. Die Schweiz braucht beim Aussenseiter einen Punkt, um sich definitiv das Ticket für die EURO 2020 zu sichern.

Livehinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das letzte EM-Quali-Spiel zwischen Gibraltar und der Schweiz am Montag ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Ich habe nie gesagt das Seferovic kein Top Stürmer ist
  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Danke allen für ihre Antworten! Nehme mir das zu Herzen
  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Ist das schlimm wenn Seferovic nicht dabei ist. Ich glaube petkovic hat genug andere Spieler
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Gebi)
      @Ellenberger: immer noch nicht begriffen, dass Seferovic ein Topstürmer ist? Torschützenkönig in Portugal 18/19 mit 23 Toren und Meister mit Benfica, Spieler des Jahres in Portugal. Bis jetzt 18 Tore in 64 Spielen für die Schweiz.
    2. Antwort von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
      zum Beispiel eben u. a. der Itten.
    3. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr E., Seferovic hat immerhin das wichtigste Tor in dieser EM-Kampagne geschossen, nämlich das 1:0 gegen Irland, den direkten Konkurrenten um Platz 2. Und er war Torschützenkönig der Division A der Nations League. Ausserdem hat er in der Nati eine deutliche bessere Trefferquote als z.B. die Legende Chapuisat. Weiteres hat Herr Gebauer schon geschrieben. Itten könnte ein guter Ersatz für Seferovic werden, muss dies dann aber noch gegen Topteams beweisen. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.