Zum Inhalt springen

Header

Video
Huggel über die Italien-Revanche und was unter Yakin neu ist
Aus Sport-Clip vom 30.08.2021.
abspielen
Inhalt

Nati-Rubrik «Huggels Corner» Guter Zeitpunkt, Italien zu schlagen und ein cleveres Aufgebot

Benjamin Huggel äussert sich in seiner Rubrik «Huggels Corner» über die Themen, welche die Nati momentan beschäftigen.

Beim ersten Zusammenzug der Nationalmannschaft unter Trainer Murat Yakin stehen gleich immens wichtige und schwierige Spiele an. Zum Beispiel das Heimspiel gegen den Europameister Italien, in welchem es wohl auch um den Gruppensieg geht. Für SRF-Experte Benjamin Huggel kein Grund, pessimistisch zu werden:

  • «Jetzt könnte ein guter Zeitpunkt für die Schweizer sein, die Italiener zu schlagen. Einerseits wollen sie Revanche nehmen für die 0:3-Klatsche an der EM. Andererseits hat die Schweiz 2016 in Basel den damaligen Europameister Portugal kurz nach der EM geschlagen.»
Er versucht, ein Wir-Gefühl zu schaffen.
Autor: Benjamin Huggelüber den ersten Eindruck von Murat Yakin

Interessant ist natürlich, was unter Yakin alles neu ist oder neu werden könnte. Auch da hat Huggel bereits genau hingeschaut und sich Überlegungen gemacht:

  • Zum Aufgebot: «Bis auf Cédric Zesiger sind nur bekannte Gesichter dabei. Die Saisons sind noch nicht alt. Es macht also Sinn, auf bewährte Kräfte zu setzen.»
  • Zum System: «Yakin hat angekündigt, wieder mit einer 4er-Kette spielen zu wollen. Ich würde ihm empfehlen, das langsam zu integrieren. Die Spieler können beide Systeme spielen.»
  • Zum ersten Eindruck: «Seine Interviews und Auftritte waren sehr gut. Mir ist auch aufgefallen, dass er schon 2 Mal mit seinem Staff Spiele schauen gegangen ist. Er versucht, ein Wir-Gefühl zu schaffen.»

Livestream auf srf.ch/sport, 27.08.2021, 13:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Paul Schönenberger  (RoadMan)
    Spielbilanz: Italien 19 Siege | Schweiz 8 Siege | Unentschieden 13. Das heisst im besten Fall für die CH ein Unentschieden. Ein guter Zeitpunkt. Konkret die CH - wird von Italien schwindlig gespielt - schätze ein 1 : 4. Die CH Fussballer müssen sich auf den barrage Platz konzentrieren - mehr geht nicht.
    1. Antwort von Santiago Munez  (S.Munez)
      Herr Schönenberger, natürlich ist Italien Favorit, aber die Schweiz ist bestimmt nicht so chancenlos, wie Sie das hier beschreiben. Ein bisschen mehr Optimismus würde einigen Schweizer Fans guttun.
    2. Antwort von Marc Nager  (Manager)
      Pessimistischer geht’s wohl wirklich nicht mehr! Das hilft niemandem. Ganz im Gegenteil. Es zieht die Leute runter und stellt unsere Nati schlechter dar, als sie ist.
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Gibt es auch einen schlechten Zeitpunkt um Italien zu schlagen?....;-))