Österreich hofft weiter auf Koller

In Österreich hat man die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Marcel Koller seinen Vertrag als Nationaltrainer verlängern wird. Verbands-Präsident Leo Windtner denkt, dass die Chancen 50:50 stehen.

In welche Richtung zieht es Marcel Koller? Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: SFV oder ÖFB? In welche Richtung zieht es Marcel Koller? Keystone

Marcel Koller gilt in der Schweiz als Top-Favorit für die Nachfolge von Ottmar Hitzfeld als Nationaltrainer. Der Schweizer Verband hat sich bereits klar für den ehemaligen GC-Spieler ausgesprochen. Koller müsse den Ball nur noch aufnehmen und verwerten, meinte SFV-Präsident Peter Gilliéron.

«Nach wie vor bei 50:50»

Doch auch Österreich ist weiterhin interessiert - und gibt die Hoffnung auf eine Vertragsverlängerung mit Koller nicht auf. Am Sonntag hat ÖFB-Präsident Leo Windtner mit Koller telefoniert, wie er im ORF sagte: «Ich gehe davon aus, dass die Entscheidung noch nicht gefallen ist. Meinem Gefühl nach ist die Chance nach wie vor bei 50:50», so Windtner, der wie viele andere auch glaubt, dass sich Koller «sehr zeitnah» entscheiden wird.

Interview mit SFV-Präsident Peter Gilliéron

2:21 min, vom 24.10.2013

Verständnis für Wechsel

Sollte sich Koller am Ende für die Schweiz entscheiden, hätte Windtner sogar Verständnis: «Ich könnte ihm nachfühlen. Die Chance, im eigenen Land Nationalcoach zu werden, ist eine tolle Sache.»