Zum Inhalt springen

Header

Video
Nati-Zusammenzug in Lugano
Aus Sportflash vom 08.11.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 37 Sekunden.
Inhalt

Verletzungspech ohne Ende Nächster Ausfall: Auch Zuber fehlt der Nati

Die Liste der Abwesenden wird immer länger: Nati-Coach Murat Yakin muss in der WM-Quali auch auf Steven Zuber verzichten.

Die Verletzten-Liste bei der Schweizer Nationalmannschaft wird länger und länger. Nach Breel Embolo, Nico Elvedi (beide Gladbach), Christian Fassnacht (YB) und Gregor Kobel (Dortmund) fällt ein weiterer Akteur kurzfristig aus.

Wie der Schweizerische Fussballverband am Montagabend auf Twitter vermeldete, muss auch Steven Zuber für die beiden entscheidenden WM-Quali-Spiele vom Freitag (in Italien) und Montag (gegen Bulgarien) passen.

Italien - Schweiz bei SRF

Box aufklappenBox zuklappen

SRF bietet zum Knüller Italien - Schweiz am Freitag den gewohnten Komplett-Service:

  • 20:10 Uhr: Start der Übertragung mit dem Vorprogamm
  • 20:45 Uhr: Anpfiff im Stadio Olimpico in Rom

Im TV sind Sie auf SRF zwei live mit dabei. In der SRF Sport App stimmen wir sie im Liveticker mit Stream frühzeitig auf die Partie ein und informieren Sie laufend über das aktuelle Geschehen. Radio SRF 3 wird das Spiel ab Anpfiff durchkommentieren.

Wie der SFV schreibt, laboriert Zuber, der sich bei AEK Athen einer starken Form erfreut, an einer Adduktoren-Verletzung. Für den Offensiv-Mann wird vorerst kein Spieler nachnominiert.

Seit längerem sind die Ausfälle von Granit Xhaka (Arsenal) und Haris Seferovic (Benfica) bekannt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Nager  (Manager)
    Langfristig gesehen, könnte die jetzige Misere auch positive Auswirkungen haben. So können die jungen Spieler schon jetzt den Ernstfall erproben und die nächste Verjüngung der Nati, die auf einigen Positionen schon bald anfallen wird, kann zumindest probeweise schon mal durchgeführt werden. Das kann für die Zukunft eigentlich nur gut sein. Klar, gegen ITA wird’s nicht reichen, aber zum Beispiel schon an der WM - wenn man sich qualifiziert - könnte man gewisse Vorteile haben. Positiv bleiben!
  • Kommentar von Ernesto Asher Meng  (Ashi Ernesto)
    Oje. Da ist Yakin im grossen Druck. Nur in Basel Spieler zu suchen ist tragisch. Die jungen Spieler freuen sich endlich aufgestellt zu werden.Herr Yakin geben Sie sich einen Ruck, sonst gehen Sie in Italien 5:0 unter und Polen hat oft Glück und mit Lewandowski den besten Sniper den es zur Zeit gibt.Hopp Schwjjjiiz, ihr packt das.
  • Kommentar von Beatrice John  (Bj)
    Ich möchte mich zuerst bei den Fussballfans für dieses ausscheren entschuldigen.

    Antwort an Fr. Meili, es ist so wie ich gestern noch schrieb:

    Tests:
    Geimpfte (Booster): SARS-CoV-2-Spikeprotein-Antikörpertest (Impftiter)
    Genesene: SARS-CoV-2-Nukleokapsid-Antikörper
    Mehr dazu siehe: https://www.medics.ch/aktuelles/sars-cov-2-antikoerpertest

    Mein HA schickt das Blut an Medica, jedes andere Labor gehe auch. Das Zertifikat für Genesene könne aber erst ab ca. 16.11.21 beantragt werden.