Zum Inhalt springen

Header

Video
Frankreich vor dem Achtelfinal gegen die Schweiz
Aus Sport-Clip vom 27.06.2021.
abspielen
Inhalt

Vor dem Achtelfinal Deschamps: «Petkovic hat hervorragende Arbeit geleistet»

Vor dem Duell mit der Schweiz zollt Frankreich-Coach Didier Deschamps dem Achtelfinalgegner grossen Respekt.

In den Tagen vor dem EM-Achtelfinal zwischen der Schweiz und Frankreich in Bukarest drehte sich in den französischen Medien praktisch alles um das eigene Team. Wer wird hinten links verteidigen? Kommt Kylian Mbappé so richtig in Fahrt?

Viel Lob für die Schweiz

An der Pressekonferenz am Tag vor dem Spiel äusserten sich Trainer und Spieler dann auch etwas ausführlicher zum Gegner. Die üblichen gegenseitigen Respektbekundungen gab es zuhauf. «Wir haben grossen Respekt vor diesem Schweizer Team», war denn auch von Didier Deschamps zu hören.

Die Schweiz gehört für mich – trotz der schwierigen Partie gegen Italien – zu den sehr guten europäischen Mannschaften.
Autor: Didier DeschampsCoach Frankreich

Der Coach der Franzosen führte dieses Lob aber noch aus. «Vladimir Petkovic hat in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Die Schweiz gehört für mich – trotz der schwierigen Partie gegen Italien – zu den sehr guten europäischen Mannschaften. Meine Spieler werden auf keinen Fall denken: ‹Das wird heute einfach›.»

Speziell hob Deschamps das Trio Breel Embolo, Xherdan Shaqiri und Haris Seferovic hervor: «Sie haben an diesem Turnier schon zahlreiche gute Chancen herausgespielt.»

Einsatzwille vor Taktik

Über seine taktische Aufstellung wollte der 52-Jährige nicht allzu viel verraten. So sagte er stattdessen: «Bevor wir über Taktik reden, müssen andere Voraussetzungen erfüllt sein. Wir brauchen Energie, Disziplin, Einsatz und den Willen, dieses Spiel gewinnen zu wollen.» Oder wie sein Goalie Hugo Lloris sagt: «In dieser Phase des Turniers werden keine Fehler verziehen.»

Video
Deschamps über die Schweizer Offensive (französisch)
Aus Sport-Clip vom 27.06.2021.
abspielen

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den EM-Achtelfinal der Schweiz gegen Frankreich am Montag ab 20:15 Uhr live auf SRF zwei oder in der Sport App. Der Anpfiff erfolgt um 21 Uhr.

SRF zwei, sportlive, 27.6.21, 17:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Paul Wagner  (päule)
    Selbstverständlich werden die Franzosen die Schweizer unterschätzen, das weiss auch Deschamps, darum betont er das ja auch so. Ein Vorteil für die Schweiz.
    Die Franzosen werden abwarten, das Spiel der Schweiz überlassen und kontern. Die Schweizer werden das Spiel machen können. Aber mit schönen Spielzügen werden sie den Franzosen nicht weh tun, das geht nur wenn sie laufen, kämpfen, lästig sind und den Bleus das Leben schwer machen. Sie müssen gedanklich schneller sein.
  • Kommentar von Heiner Zumbrunn  (Heiner Zumbrunn)
    Ich denke auch, dass Herr Petkovic ausser in der Kommunikation gute Arbeit geleistet hat. Vielleicht ist er ein bisschen zu nett für seine Spieler.
    Den Gegner stark reden macht schon Julius Cäsar. Wer die Worte von Herrn Deschamps für bare Münze nimmt wird heuet um 21 Uhr böse erwachen.