Zum Inhalt springen

Header

Video
Zesiger der einzige Neuling im Nati-Aufgebot
Aus Sport-Clip vom 27.08.2021.
abspielen
Inhalt

Zesiger einziger Neuling Yakin verzichtet in seinem 1. Nati-Aufgebot auf Überraschungen

Der neue Nationaltrainer Murat Yakin setzt für die ersten Spiele unter seiner Ägide auf bewährte Kräfte.

Viel Zeit hatte Murat Yakin nicht, um sein Kader für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Italien und Nordirland zusammenzustellen. Seine Ernennung zum Schweizer Nationaltrainer ist noch keine 3 Wochen her. Der Nachfolger von Vladimir Petkovic verzichtete denn auch auf grosse Experimente.

Im 27-Mann-Kader für das Testspiel gegen Griechenland (1. September) sowie für die Spiele in der WM-Qualifikation gegen Italien (5. September) und in Nordirland (8. September) stehen 23 Spieler, die im Juni unter Petkovic an der EM dabei waren. «Es war mir wichtig, bereits gut funktionierende Mechanismen nicht zu verändern und nicht alles auf den Kopf zu stellen», so der 46-Jährige im Basler Rathaus, wo er sein Kader bekannt gab.

Video
Yakin: «Vielleicht ist der eine oder andere nicht ganz fit»
Aus Sport-Clip vom 27.08.2021.
abspielen

Yakin holt Zesiger ins Kader

Neu mit an Bord ist Cédric Zesiger von den Young Boys. Für den 23-jährigen Abwehrspieler ist es das erste Aufgebot für die A-Nati. Er ist der einzige Neuling im Kader von Yakin.

Wie erwartet kehrt zudem Offensivspieler Renato Steffen zurück, der die EM wegen einer Verletzung am Sprunggelenk verpasst hat. Ebenso wieder dabei ist Andi Zeqiri, der kurz vor der EM aus dem Kader gestrichen wurde. Auch Michel Aebischer kehrt in den Kreis der Nati zurück.

Aus dem EM-Kader nicht dabei sind der aus dem Nationalteam zurückgetretene Admir Mehmedi sowie Becir Omeragic und Edimilson Fernandes.

Das Nati-Aufgebot für die Spiele gegen Griechenland, Italien und Nordirland

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), Yvon Mvogo (PSV Eindhoven), Gregor Kobel (Borussia Dortmund).
Verteidigung: Manuel Akanji (Borussia Dortmund), Eray Cömert (Basel), Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach), Jordan Lotomba (Nice), Ulisses Garcia (Young Boys), Ricardo Rodriguez (Torino), Fabian Schär (Newcastle United), Silvan Widmer (Mainz), Cédric Zesiger (Young Boys).
Mittelfeld und Sturm: Michel Aebischer (Young Boys), Christian Fassnacht (Young Boys), Remo Freuler (Atalanta Bergamo), Dan Ndoye (Basel), Haris Seferovic (Benfica Lissabon), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt), Renato Steffen (Wolfsburg), Ruben Vargas (Augsburg), Granit Xhaka (Arsenal), Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach), Andi Zeqiri (Augsburg), Steven Zuber (AEK Athen).

Zusammenzug am Montag

Yakin besammelt seine Auswahl am Montagmittag in Basel. Das erste Training steht am späteren Nachmittag um 17.00 Uhr auf dem Programm und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Allerdings ist die Kapazität auf dem FCB-Campus auf 500 Zuschauer beschränkt.

Yakins Premiere steigt am Mittwoch im St.-Jakob-Park mit dem Test gegen Griechenland. Vier Tage später empfängt die Schweiz im Rahmen der WM-Qualifikation Europameister Italien. Diese Partie findet ebenfalls in Basel statt. Danach reist die Nati nach Belfast, wo am 8. September das WM-Qualispiel gegen Nordirland stattfindet.

Video
Yakin setzt gegen Italien wohl auf eine Viererkette
Aus Sport-Clip vom 27.08.2021.
abspielen

Silvan Widmer im «sportpanorama»

Box aufklappenBox zuklappen

Bevor es mit dem Nationalteam wieder ernst gilt, macht der Schweizer Verteidiger Silvan Widmer Halt im «sportpanorama». Der 28-Jährige, der neu in der Bundesliga bei Mainz unter Vertrag steht, ist am Sonntagabend Studiogast – live ab 18 Uhr bei SRF zwei oder in der Sport App.

Livestream auf srf.ch/sport, 27.08.2021, 13:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.