Zum Inhalt springen

Header

Video
Gibraltar dreht Partie gegen Liechtenstein
Aus Sport-Clip vom 17.10.2018.
abspielen
Inhalt

Jubelstürme am Affenfelsen Gibraltar und der Traum von der EURO 2020

Fussball-Zwerg Gibraltar feiert beim 2:1 gegen Liechtenstein den 2. Sieg in 3 Tagen und träumt von einer Endrunden-Teilnahme.

«Das ist die glücklichste Nacht in meinem Leben», sagte Gibraltars Trainer Julio Ribas, nachdem seine Mannschaft in der Nations League nach dem 1:0 in Armenien den nächsten Paukenschlag folgen liess. Beim 2:1 gegen Liechtenstein gab es drei Premieren zu feiern:

  • erster Heimsieg
  • erstmals wurde ein Spiel gedreht
  • erstmals glückten 2 Tore in einem Spiel

Zuvor hatte es für das britische Überseegebiet an Spaniens Südküste seit Aufnahme in die UEFA 2013 in 22 Pflichtspielen 22 Niederlagen gegeben.

«Ich habe diese Woche Momente erlebt, die ich vielleicht in den nächsten Jahren in Worte fassen kann. Eine Woche voller Geschichte, die wir alle in Erinnerung behalten», twitterte Kapitän Roy Chipolina.

Nun ist gar die Teilnahme an der EURO 2020 ein Thema. Die Gruppensieger aller vier Divisionen der Nations League spielen in einer Play-off-Runde um EM-Tickets.

Gibraltar (6 Punkte) liegt in seiner Gruppe nach vier Spielen auf Rang zwei und darf bei nur drei Zählern Rückstand auf Mazedonien noch auf den Gruppensieg hoffen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Birchmeier  (Rbirchmeier)
    Gruppensieg für Gibraltar? Wohl etwas verwegen, geschweige denn die Euro-Quali. Bei aller Kritik: positiv an der Nations League ist, dass auch ‚Fussballzwerge‘ deutlich mehr Beachtung erhalten.
  • Kommentar von Stefan Berner  (Burns)
    Dazn zeigt ziemlich viele Spiele der Nations League... kostenpunkt 13 .-
  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (HoppSchwiiz)
    Ich würde zugern mal so ein Lichtenstein gegen Kosovo oder so sehen.
    Wer strahlt diese aus?
    1. Antwort von Fabio Krauss  (FabioK)
      An alle Schweizer: Liechtenstein schreibt man mit „ie“. Mit dem Wort „Licht“ hat das gar nichts zu tun. Unser Land ist nach dem Adelsgeschlecht des Hauses von Liechtenstein benannt. @Gibraltar: Gratuliere Euch zu einem verdienten Sieg!
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Krauss, es gibt auch sehr viele Schweizer und Schweizerinnen, welche den Namen des Fürstentums Liechtenstein richtig schreiben können. Bitte richten Sie Ihre diesbezügliche Kritik an den konkreten Kommentarschreiber, damit diesem ein strahlendes Licht aufgeht.
    3. Antwort von Dennis Gutknecht  (HoppSchwiiz)
      An Herr Krauss: Sie haben meine Frage nicht beantwortet.
    4. Antwort von Fabio Krauss  (FabioK)
      @Gutknecht/Graf: Mein Hinweis war keinesfalls böse gemeint - Ich bin mir bewusst, dass die meisten Schweizer Bescheid wissen. Obwohl: Gewisse ehemalige Studienkollegen fragen mich heute noch, welche Währung in Liechtenstein benutzt wird oder ob Liechtenstein EU-Mitglied sei. Da fühlt man sich als kleines Land noch unbedeutender als man ohnehin schon ist ;-). @Gutknecht: Es gibt keinen Sender, der solche Spiele überträgt (Unsere Kicker spielen den Ball zu schnell für die aktuelle TV-Technologie).