Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach Pleite in der Schweiz Island auch gegen Belgien ohne Chance

Legende: Video Zusammenfassung Island - Belgien abspielen. Laufzeit 02:01 Minuten.
Aus sportlive vom 11.09.2018.
  • Die Isländer verlieren ihr zweites Gruppenspiel in der Nations League gegen Belgien in Reykjavik mit 0:3.
  • Die Tore erzielten Eden Hazard und Romelu Lukaku (2) für die Gäste.
  • Die Schweiz bleibt an der Spitze der Gruppe.

Nach der 0:6-Pleite gegen die Schweiz hatten die Isländer die Chance zur Wiedergutmachung – ausgerechnet gegen den WM-Dritten Belgien. Doch die Bilanz sprach gegen die Nordländer: Keines der bisherigen Direktduelle konnten sie gewinnen.

Doppelschlag binnen 2 Minuten

Bereits nach einer halben Stunde erschwerte sich das Vorhaben, als Eden Hazard per Penalty (29.) und Romelo Lukaku (31.) für die Gäste vorlegten. Dabei hatte die isländische Equipe gut begonnen: Der Schuss von Gylfi Sigurdsson (14.) flog knapp am Tor vorbei.

Insgesamt waren es aber die Gäste, die das Spiel diktierten. Belgien machte Druck auf das gegnerische Tor und konnte in der 81. Minute auf 3:0 erhöhen. Lukaku war es, der für die «Roten Teufel» erneut traf.

Island – bemüht die Partie in der 2. Spielhälfte offener zu gestalten – kam nur noch in der 70. Minute zu einer guten Chance. Belgiens Torhüter Thibaut Courtois parierte aber stark.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.09.2018, 20:10 Uhr