Zum Inhalt springen
Inhalt

Cup-Out in Wil abgewendet Thun rettet sich dank souveränem Penaltyschiessen

Legende: Video Zusammenfassung Wil - Thun abspielen. Laufzeit 03:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.10.2018.
  • Der FC Thun gewinnt gegen den FC Wil im Cup-Achtelfinal nach Penaltyschiessen 5:3 (1:1 nach 90 Minuten).
  • Die Berner Oberländer zeigen sich treffsicher vom Elfmeterpunkt.
  • Die Resultate der anderen Cup-Partien des Abends gibt es hier.

Weil Dejan Sorgic den Siegtreffer für die Thuner tief in der Verlängerung vergab, musste die Partie im Penaltyschiessen entschieden werden. Dort zeigten sich die Oberklassigen eiskalt: Alle Elfmeter wurden problemlos verwertet. Auch Guillaume Faivre trug zum Sieg bei. Der Torhüter hielt die Schüsse von Nias Hefti und Andelko Savic.

Beide Mannschaften hätten ein Weiterkommen verdient gehabt. Den Berner Oberländern glückte es im ganzen Spiel nicht, sich gegen die in den Heimspielen der Challenge League ungeschlagenen Ostschweizer Vorteile zu erspielen.

2 Mal trifft ein Joker

Für die beiden Tore waren zwei Auswechselspieler zuständig gewesen. In der 71. Minute war es Sorgic, der die Thuner mit seiner ersten Ballberührung in Front schoss. 5 Zeigerumdrehungen später setzte sich Savic – frisch eingewechselt – gegen Roy Gelmi im Kopfballduell durch und glich die Partie wieder aus.

Sendebezug: Web-only Stream, srf.ch/sport, 31.10.2018, 20 Uhr