Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung YB - FCZ
Aus Sport-Clip vom 30.10.2019.
abspielen
Inhalt

Klare Sache im Cup-Achtelfinal Mit dem «Standardresultat»: YB schlägt den FCZ

Spätestens in der 73. Minute mussten die mitgereisten FCZ-Fans die letzten Hoffnungen auf eine Aufholjagd im Stade de Suisse begraben. Die Defensive der Zürcher liess Keeper Yanick Brecher im Stich und dieser musste dabei zusehen, wie Frederik Sörensen sein 1. Tor im YB-Dress zum 3:0 erzielte.

Video
Sörensens Premierentor für YB
Aus sportlive vom 30.10.2019.
abspielen

FCZ mit Moral, aber ohne Glück

Es war die endgültige Entscheidung in einer Partie, die vor allem in der 1. Halbzeit beste Unterhaltung geboten hatte. Zwar war der Meister schon in der 8. Minute dank Nicolas Ngamaleu in Führung gegangen, doch die Gäste aus Zürich liessen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen.

Der FCZ erarbeitete sich allen voran durch Aiyegun Tosin und Blaz Kramer Chancen auf den Ausgleich. Doch YB-Keeper David von Ballmoos hielt mehrfach glänzend.

Video
Von Ballmoos mit Top-Parade gegen Kramer
Aus sportlive vom 30.10.2019.
abspielen

Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in welchem auch YB mehrere Chancen auf das 2:0 hatte. Roger Assalé und Jean-Pierre Nsame scheiterten jedoch an FCZ-Goalie Brecher, der wie sein Gegenüber stark auftrat. Doch kurz vor der Pause musste er sich geschlagen geben, als Christian Fassnacht per Kopf auf 2:0 erhöhte.

YB abgeklärt gegen den «Cupfluch»

Nach der Pause flachte die Partie etwas ab, die Berner hatten das Geschehen im Griff. Nsame sorgte in der Nachspielzeit für den 4:0-Schlussstand. Mit demselben Resultat hatte YB auch die bisherigen beiden Vergleiche in der Meisterschaft für sich entschieden.

Damit muss sich der Vorjahres-Halbfinalist aus Zürich, der in der Meisterschaft seit 5 Jahren nicht mehr in Bern gewonnen hat, schon im Achtelfinal aus dem Cup verabschieden. Zuvor hatte man YB im Cup drei Mal in Serie besiegt, zuletzt im Final 2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.10.2019, 20:10 Uhr

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.