Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sechzehntelfinals im Cup Keine Volksfeste, dafür Wundertüten und ein Schlagerspiel

Am Freitag geht es los mit den Cup-Sechzehntelfinals. Wer dabei ist, wer fehlt und worauf man gespannt sein darf.

Thuns Nias Hefti gegen Luzerns Simon Grether.
Legende: Topspiel im Berner Oberland Absteiger Thun empfängt den FC Luzern. Freshfocus

Mit YB, St. Gallen, Basel und Servette fehlt das Schweizer Europacup-Quartett in den Cup-Sechzehntelfinals. Es wird aus Belastungsgründen erst im Achtelfinal einsteigen.

1/16-Finals im Schweizer Cup live bei SRF

Box aufklappenBox zuklappen

Folgende 1/16-Partien im Schweizer Cup können Sie bei SRF live mitverfolgen:

Sonntag, 13.09.

  • 15:40 Uhr: Thun - Luzern (SRF zwei)
  • 15:55 Uhr: Chiasso - Zürich (SRF Sport App)

Kein Losglück für Underdogs

Ein Volksfest hätte es für die «Kleinen» aufgrund der Corona-Auflagen wohl sowieso nicht gegeben. Dennoch fällt auf: Das Los meinte es nicht gut mit den Underdogs: Balerna (2. Liga) trifft auf Monthey (2. int.), Schöftland (2. int.) auf Solothurn (1.). In 6 von 12 Duellen sind die Klubs aus der Challenge und Super League unter sich.

Balerna - Monthey verschoben

Box aufklappenBox zuklappen

Der für den Samstag vorgesehene Cup-Sechzehntelfinal zwischen Balerna und Monthey wird verschoben, wie der SFV mitteilt. Neuer Spieltermin ist der Samstag, 26. September, 17:00 Uhr. Gemäss der Mitteilung sind drei Personen des FC Monthey positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Zum Auftakt am Freitag empfängt Schaffhausen Lugano. Nach einer enttäuschenden letzten Saison will das Team von Trainer Murat Yakin die neue Spielzeit mit einem Paukenschlag lancieren.

Neuzugang Ming-Yang Yang (links) und Trainer Joao Carlos Pereira bei GC im Training
Legende: Neue Gesichter bei GC Neuzugang Ming-Yang Yang (links) und Trainer Joao Carlos Pereira. Freshfocus

Gespannt sein darf man auch auf das unter chinesischer Führung und der Mitwirkung des portugiesischen Spieleragenten Jorge Mendes rundum erneute GC. Die «Hoppers» treffen am Samstag auswärts auf Liga-Konkurrent Stade Lausanne-Ouchy.

Das Schlagerspiel indes steigt am Sonntagnachmittag im Berner Oberland, Absteiger Thun empfängt Luzern.

Video
Aus dem Archiv: Luzern schlägt Thun im letzten Direktduell 3:0
Aus Sport-Clip vom 05.07.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen