Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

2:1-Sieg im Abstiegsknüller Nuzzolo schlägt wieder zu: Xamax bezwingt Thun

  • Xamax verschafft sich dank eines 2:1 über Thun Luft im Abstiegskampf.
  • Thun agiert nach einem Platzverweis gegen Leonardo Bertone ab der 39. Minute in Unterzahl.
  • Raphaël Nuzzolo avanciert mit einem Tor und einem Assist zum Matchwinner für die Neuenburger.

Xamax startet mit einem wichtigen Sieg in die Nach-Corona-Ära. Die Neuenburger machten sich den Vollerfolg allerdings nicht gerade einfach: Trotz langer personeller Überzahl mussten die Neuenburger bis am Schluss zittern. Thuns Verteidiger Nikki Havenaar hatte das 2:2 in der 94. Minute auf dem Kopf.

Der Japaner mit niederländischen Wurzeln hätte mit dem späten Ausgleich den von ihm kurz zuvor verschuldeten Penalty ausmerzen können. Raphaël Nuzzolo war vom Punkt aus der Siegtreffer gelungen (86. Minute).

Sehenswertes 1:0

Die Neuenburger Lebensversicherung war bereits am ersten Treffer massgeblich beteiligt gewesen. Er bediente kurz vor der Pause mit einer feinen Aussenristflanke Samir Ramizi, der ebenso sehenswert direkt verwertete.

Video
Nuzzolo und Ramizi zaubern beim 1:0
Aus Sport-Clip vom 20.06.2020.
abspielen

Das Tor hatte sich abgezeichnet: Nach einer Sturm-und-Drang-Phase der Berner Oberländer hatte das Heimteam klar die Kontrolle übernommen und sich Vorteile erspielt.

  • 33. Minute: Musa Araz' über die Mauer gezirkelter Freistoss streift die Latte.
  • 37. Minute: Guillaume Faivre eilt weit aus seinem Tor, erwischt aber den Ball nicht. Nuzzolo verfehlt das leerstehende Gehäuse nach einer geschickten Drehung nur knapp.
  • 39. Minute: Leonardo Bertone muss frühzeitig unter die Dusche. Der Thuner Mittelfeldspieler sieht nach einem Foul an der Strafraumgrenze Gelb-Rot.

Die personelle Schwächung Thuns zeigte auch in der 2. Halbzeit Wirkung. Doch während Xamax mit weiteren Chancen fahrlässig umging, agierten die Gäste abgebrüht. Ridge Munsy enteilte eine Viertelstunde vor Schluss dem neuen Neuenburger Abwehrchef Johan Djourou mühelos und erzielte das 1:1.

Munsy setzte damit seinen Lauf auch nach der Corona-Pause fort. Der 30-Jährige traf im vierten Spiel in Folge.

Xamax verteidigt dank des Sieges den Barrage-Platz und hat nun ein Polster von drei Punkten auf Thun. Nächste Woche warten auf beide Abstiegskandidaten schwierige Aufgaben: Thun empfängt YB zum Derby, während Xamax gegen Basel ran muss.

SRF zwei, Super League Goool, 19.6.2020, 22.30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.