Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lausanne - Basel
Aus Sport-Clip vom 22.08.2021.
abspielen
Inhalt

2:2 im Stade de la Tuilière Erster Punkt: Lausanne trotzt Basel ein Remis ab

  • In der 4. Runde der Super League kommt Lausanne zum ersten Punkt. Gegen Basel erkämpfen sich die Waadtländer ein 2:2.
  • FCB-Stürmer Arthur Cabral trifft doppelt, bei den Westschweizern sind Hicham Mahou und Zeki Amdouni erfolgreich.
  • In der anderen Partie vom Sonntag setzt sich Servette gegen Luzern gleich mit 4:1 durch.

Es schien alles auf eine weitere Arthur-Cabral-Show beim FC Basel hinauszulaufen: In der 59. Minute traf der 23-Jährige nach einer Flanke von der rechten Seite per Kopf zur 2:1-Führung für den Gast im Lausanner Stade de la Tuilière.

Video
Mit Köpfchen: Cabral macht das 2:1
Aus Sport-Clip vom 22.08.2021.
abspielen

Es war bereits der 2. Treffer des Brasilianers an diesem Sonntagnachmittag. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit hatte Cabral für den Ausgleichstreffer verantwortlich gezeichnet. Nachdem Valentin Stocker im Sechzehner der Waadtländer gefoult worden war, verwandelte Cabral den Elfmeter.

Video
Stocker wird gefoult, Cabral trifft vom Elfmeterpunkt
Aus Sport-Clip vom 22.08.2021.
abspielen

Nach seinen 4 Treffern gegen Servette und den 3 Toren gegen Hammarby in der Conference-League-Quali schien der wirbelige Stürmer erneut zum Matchwinner für die Rot-Blauen zu avancieren. Doch zum Sieg reichten die beiden Treffer des Brasilianers nicht.

Mit einer starken Einzelaktion und unter gütiger Mithilfe der FCB-Defensive traf Zeki Amdouni in der 69. Minute zum 2:2. In der Folge suchte die Mannschaft von Trainer Patrick Rahmen zwar den erneuten Führungstreffer, ein weiteres Tor wollte aber nicht mehr fallen.

Video
Amdouni wunderbar zum 2:2
Aus Sport-Clip vom 22.08.2021.
abspielen

So ging der FC Basel erstmals in dieser Saison nicht als Sieger vom Platz und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze. Für Lausanne, das in der 1. Halbzeit mehr vom Spiel hatte und bereits in der 9. Minute durch Hicham Mahou in Führung gegangen waren, ist es der erste Punkt in dieser Saison.

Video
Mahou verwertet punktgenaue Flanke
Aus Sport-Clip vom 22.08.2021.
abspielen

So geht es weiter

Für den FCB, der unter der Woche noch in der Conference-League-Quali gegen Hammarby (am Donnerstag live bei SRF) gefordert ist, geht es in der Super League in einer Woche mit dem Heimspiel gegen YB weiter. Lausanne ist am selben Tag zu Gast in Luzern.

Hammarby mit Unentschieden

Box aufklappenBox zuklappen

Auch Hammarby, Basels Gegner in der Conference-League-Quali, war am Sonntag in der heimischen Liga im Einsatz. Gegen Elfsborg spielten die Stockholmer 2:2. Bis zur 91. Minute führte Elfsborg mit 2:0, ehe Hammarby in der Nachspielzeit noch zwei Treffer gelang.

SRF zwei, sportlive 21.8.21, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Herr Salonen, in den letzten Jahren wurden die, Weichen für die Meisterschaft in der SL schon früh gestellt und wer einmal zuviel Punkte hinten liegt kommt nicht mehr nach vorne!
  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Kann sein das Basel die englischen Wochen doch auch spürt. Lausanne hat durch einen starken Kampf den Punkt verdient. Hoffe das es in einer Woche ein super Spiel gibt und beide sich europäisch qualifiziert haben.
  • Kommentar von Wilfred Scheidegger  (Ville Frayde)
    ...der "Tanz" nach dem Penaltytorschuss, dann das beten zu "Gott", am Schluss das wääääh Spucken! F.C. Baaaasl mags euch gönnen, aber holt auf den Boden zurück!!!
    1. Antwort von Wilfred Scheidegger  (Ville Frayde)
      ...holt doch Cabral auf den Boden zurück!
    2. Antwort von Dieter Hansen  (Dieter H.)
      @Scheidegger: sie haben mein Mitleid. Neid ist wirklich schrecklich....
    3. Antwort von Niklaus Helbling  (mous21)
      ....Neid..?! ....auf was...??!
    4. Antwort von Wilfred Scheidegger  (Ville Frayde)
      @Dieter Hansen (Dieter H.), euer Fanatismus ist niemals die Frucht richtiger und allgemein anerkannter Gedanken. Die Fanatiker laufen immer den Hypothesen nach, die am schlechtesten begründet und aufs entschiedenste in Frage gestellt sind.