Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Luzern - YB
Aus Sport-Clip vom 28.02.2021.
abspielen
Inhalt

22. Runde der Super League Dank Last-Minute-Ausgleich: Luzern knöpft YB Punkte ab

Lange sah es in Luzern nach einem Unentschieden aus. YB rannte an, scheiterte aber immer wieder an der massierten Luzerner Abwehr. Doch in der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse:

  • 86. Minute: Nach einem Freistoss von Michel Aebischer kommt es vor FCL-Goalie Marius Müller zu einem Gestochere. Schliesslich befördert der Luzerner Stefan Knezevic den Ball via Müller ins eigene Tor.
  • 96. Minute: Nach einem weiten Einwurf landet der Ball über Umwege bei Marvin Schulz. Dieser kann aus wenigen Metern einschieben und trifft mit der letzten Aktion des Spiels zum 2:2-Ausgleich.
Video
Der Ausgleich von Schulz in der 96. Minute
Aus Sport-Clip vom 28.02.2021.
abspielen

Die Young Boys liessen in Luzern nach 6 Siegen in Serie wieder einmal Punkte liegen, bauen ihren Vorsprung auf Verfolger Basel aber trotzdem auf 19 Punkte aus.

Diverse Änderungen bei YB

YB-Trainer Gerardo Seoane hatte seine Aufstellung im Vergleich zum 2:0-Erfolg über Bayer Leverkusen mächtig durcheinandergewirbelt: Auf 7 Positionen stellte er seine Mannschaft um, Nicolas Moumi Ngamaleu und Meschack Elia standen nicht einmal im Aufgebot des Meisters.

Für einmal machte sich das Schonen diverser Stammkräfte bemerkbar. Luzern lag nach der ersten Halbzeit dank eines sehenswerten Treffers durch Filip Ugrinic (22.) in Führung. Erstmals richtig gefährlich wurde der Meister erst kurz vor der Pause. Doch Cédric Zesiger (42.) und Jean-Pierre Nsame (44.) scheiterten jeweils per Kopf.

Nach etwas mehr als einer Stunde hatte Seoane genug gesehen. Mit einem Dreifach-Wechsel reagierte der 42-Jährige auf die bis anhin ungenügende Leistung seiner Mannschaft. Rund 10 Minuten später zahlten sich die Wechsel aus: Der eingewechselte Christian Fassnacht traf nach Pass des Liga-Topskorers Nsame zum Ausgleich.

SRF zwei, Super League - Goool, 28.02.21, 18:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Ich denke, die Meisterschaft ist praktisch entschieden mit einem verdientem Sieger kein Club kann den Bernern das Wasser reichen.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Tja wenn du fast 20 Pkt Vorsprung hast musst du nicht mehr 100% geben. Glück für Luzern, aber leider die Chance nicht genutzt ein YBzu schlagen das nicht alles gibt.
  • Kommentar von Domink Rindlisbacher  (DomiTorres9)
    Man sah YB an, dass die Motivation nicht da ist. Ist sicher auch schwierig ohne Gegner in der Liga. YB kann sich eben nur selbst schlagen in der Schweiz. Hoffentlich bieten die Basler am Mittwoch einen anständigen und spannenden Match, sonst werden die Überfahren...