Zum Inhalt springen

Header

Video
Nirgends fallen so viele Tore wie in der Super League
Aus Super League – Goool vom 31.10.2021.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 24 Sekunden.
Inhalt

3,5 Treffer pro Spiel In der Super League fallen die Tore wie reife Früchte

In der Super League fallen mehr Tore pro Spiel als in jeder der fünf grossen europäischen Ligen. Warum ist das so?

Das Niveau der Super League kommt nicht an jenes der Bundesliga, der Serie A oder der Premier League heran. In Sachen Torproduktion muss sich aber die Schweizer Top-Liga nicht verstecken. Im Gegenteil. In den hiesigen Stadien fallen aktuell mehr Treffer pro Spiel als in jeder der fünf grossen Ligen in Europa:

  • Super League: 3,5 Tore pro Spiel
  • Serie A: 3,2 Tore pro Spiel
  • Bundesliga: 3,1 Tore pro Spiel
  • Ligue 1: 2,9 Tore pro Spiel
  • Premier League: 2,8 Tore pro Spiel
  • La Liga: 2,4 Tore pro Spiel

Einer, der genau weiss, wo das Tor steht, ist Adrian Knup. Der Basler stürmte unter anderem für Luzern, Stuttgart, Karlsruhe und den FCB. Dabei gelangen ihm über 100 Treffer. In der Schweizer Nati kam der heute 53-Jährige auf imposante 26 Tore in 49 Spielen. Unvergessen sind seine beiden Treffer beim 4:1-Sieg der Schweiz an der WM 1994 gegen Rumänien.

Die Coaches sind bereit, gewisse Risiken einzugehen.
Autor: Adrian KnupGeschäftsleitung SFL

Heute ist Knup in der Geschäftsleitung der Swiss Football League. Angesprochen auf die Gründe für den hohen Tore-Schnitt in der Super League nennt Knup drei mögliche Faktoren:

  • «Wir investieren in der Ausbildung sehr viel ins spielerische Element. Wir wollen auch, dass die Teams von hinten heraus aufbauen – da werden die defensiven Akteure miteinbezogen.»
  • «Zudem haben wir eine sehr gute Trainerausbildung. Die Coaches sind bereit, gewisse Risiken einzugehen.»
  • «Die Super League gehört aktuell zu jenen Ligen in Europa mit der höchsten Spiel-Intensität. Wenn man permanent am Anschlag spielt, ist auch das Fehler-Risiko grösser – was zu mehr Toren führen kann.»

Die vielen Goals würden auch von den Fans goutiert, so Knup. «Den Zuschauern macht es Spass. Wir haben gute Zahlen in den Stadien.»

SRF zwei, «Super League – Goool», 31.10.2021 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Nils Leibacher  (Leibi)
    Ist doch schön wenn die Tore fallen. Da hat man als neutraler und parteiischen Zuschauer Spass. Aber spricht das eher für eine instabile Devensive oder für eine super Offensive?
  • Kommentar von Frank Furrer  (F. Furrer)
    Na ja liegt wohl eher ab den teils miserablen Defensive, wie mein Heimclub FCL im ersten Saisonviertel, jetzt zum Glück langsam stabil. YB zuletzt auch schwach defensiv, FCZ auch...ohne den besten Torwart der Liga sähe es auch beim FCB trister aus... Kein Team mit wirklich solider Abwehr wie z.B die CH-Nati.
  • Kommentar von Valentin Wolf  (Cabraledon)
    Was beweist und zeigt, wie schlecht das Niveau der Super League geworden ist ;(-
    1. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      Im Gegenteil, es wird attraktiver, Offensiver Fussball gespielt