Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung YB – Sion
Aus Super League – Goool vom 12.12.2021.
abspielen. Laufzeit 7 Minuten 26 Sekunden.
Inhalt

4:3-Erfolg gegen Sion Young Boys dank Wende zum Sieg

  • YB setzt sich in der 17. Runde der Super League zuhause mit 4:3 gegen Sion durch.
  • Der Meister schafft nach einem 0:2-Rückstand noch die Wende.
  • Die Sittener müssen nach einer gelb-roten Karte gegen Baltazar 50 Minuten in Unterzahl spielen.

Der Start in die Partie war den Young Boys gründlich missglückt. Birama N'Doye brachte Sion bereits in der 3. Minute in Führung. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde erhöhte Filip Stojilkovic auf 2:0. Der Meister fing sich aber, die Partie kippte: Wilfried Kanga traf zum Anschlusstreffer (25.), kurz vor der Pause sah Sions Baltazar Gelb-Rot.

In Überzahl gelang YB dann die Wende. Dank einem Doppelschlag von Nicolas Ngamaleu (per Penalty/60.) und Miralem Sulejmani (61.) ging das Team von Trainer David Wagner in Führung. Kanga sorgte mit seinem 2. Treffer in der 80. Minute für die Vorentscheidung.

Miralem Sulejmani freut sich über seinen Treffer zum 3:2.
Legende: Lässt sich feiern Miralem Sulejmani (vorne) brachte YB mit dem Tor zum 3:2 auf die Siegerstrasse. Freshfocus

In der Folge vergaben die Berner etliche sehr gute Chancen auf das 5:2. Sions Anschlusstor von Dimitri Cavaré kam erst in der 95. Minute – zusammen mit dem Schlusspfiff.

Die Freude über den Sieg wurde bei YB durch zwei Ausfälle getrübt: Torhüter Guillaume Faivre musste in der Schlussphase mit einer Muskelverletzung in der Wade ausgewechselt werden. Michel Aebischer zog sich eine Fraktur an der Stirn zu.

So geht's weiter

Die Young Boys empfangen am Mittwoch im Nachtragsspiel der 14. Runde den FC Basel im Wankdorf (ab 20:30 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App). Am kommenden Sonntag steht der Meister dann in der 18. Runde in Lugano im Einsatz. Der FC Sion empfängt gleichentags Lausanne im Tourbillon.

sportlive, SRF zwei, 11.12.2021, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

47 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Samuel Blatter  (samuel.blatter)
    Wenn man den Ellbogenschlag gegen Aebischer nochmals anschaut, nachdem bekannt ist, dass er dadurch mehrere Wochen ausfällt, kriegt er eine andere Wirkung!
    Wieviele YB-Spieler wurden jetzt schon durch grenzwertige bis an vorsätzliche Körperverletzung grenzende Zweikämpfe ausser Gefecht gesetzt?
  • Kommentar von christian ryser  (rych)
    Warum der formstarke Rieder erst nach der Pause und sogar gezwungenermassen zum Einsatz kommt, ist mir ein Rätsel. Die Frage stellt sich auch bei Lustenberger, ohne den die Abwehr wie ein Pudding ohne Geliermittel aussieht.
  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Ja