Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung St. Gallen - Zürich
Aus Sport-Clip vom 30.01.2021.
abspielen
Inhalt

5 Tore in 45 Minuten FCZ dreht spektakuläre Partie in St. Gallen

  • Der FC Zürich siegt auswärts in St. Gallen mit 3:2.
  • Die Gäste machen einen 0:2-Rückstand wett, sämtliche Tore fallen in der 1. Halbzeit.
  • Dank diesem Sieg zieht der FCZ in der Tabelle an den Ostschweizern vorbei und belegt neu Platz 3.

Waren das die spektakulärsten 45 Minuten in der bisherigen Super-League-Saison? Gut möglich. Was St. Gallen und Zürich am Samstagabend in den ersten 45 Minuten boten, war allerbeste Fussball-Unterhaltung. Und dies auf einem Terrain, das nach 24-stündigem Dauerregen alles andere als einfach zu bespielen war.

Grober Patzer von Zigi

In der 38. Minute stand Lawrence Ati Zigi plötzlich ungewollt im Mittelpunkt. Der FCSG-Keeper, bis dahin ohne Fehl und Tadel, konnte eine eigentlich harmlose Bogenlampe nicht festhalten, Antonio Marchesano stand goldrichtig und traf zum 2:2-Ausgleich für die Zürcher.

Video
Der böse Patzer von Keeper Zigi
Aus Sport-Clip vom 30.01.2021.
abspielen

Doch damit nicht genug des Spektakels. Kurz vor dem Pausenpfiff legte Blerim Dzemaili perfekt auf für Salim Khelifi, der das Leder zur erstmaligen Führung für die Zürcher in die Maschen drosch. 5 Tore in den ersten 45 Minuten – das hatte es in dieser Saison noch nicht gegeben.

St. Gallen früh in Führung

Aus Zürcher Sicht hatte das Gastspiel in der Ostschweiz ausgesprochen schlecht begonnen. Bereits nach 87 Sekunden musste Yanick Brecher ein erstes Mal hinter sich greifen – der flinke Kwadwo Duah hatte einen herrlichen Steilpass von Basil Stillhart souverän verwandelt.

Der von einer Sperre zurückgekehrte Stillhart traf wenig später dann selbst. Jordi Quintilla hebelte mit seinem gefühlvoll getretenen Freistoss die gesamte FCZ-Abwehr aus, Stillhart war zur Stelle und traf volley zum 2:0.

Video
Der frühe Doppelschlag der St. Galler
Aus Sport-Clip vom 30.01.2021.
abspielen

Zürich mit grosser Moral

Eine frühe Vorentscheidung also in dieser Partie? Mitnichten! Nach rund einer Viertelstunde kam Assan Ceesay im Laufduell mit Betim Fazliji zu Fall, Marchesano verwandelte den fälligen Penalty eiskalt. Es war der Startschuss einer furiosen Aufholjagd des FCZ, der die Partie noch in der ersten Halbzeit für sich entschied.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mathias Fritsche  (Olufemi)
    Und ob das Foul vor dem Strafraum war. Der Kontak mit den Fuss ist klar vor der Linie, was man in der Wiederholung von vorne sieht. Aber man kann sich auch alles schön reden.
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Das müssen sie mir nicht sagen.. Die Tv Bilder sind eindeutig, wenn man die Fcz Brille abziehen wird, erkennt man klar wo er gefoult wurde.. Anscheinend kennen ein paar der kommentierenden die Regel bezüglich was gehört zum 16- er und was nicht, nicht mal Ansatzweise... Wie gesagt die 3 Experten vom Privatsender haben eine klare Meinung! Bei Srf erwähnt man dies nicht..
  • Kommentar von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
    @Heusser
    Einfach nur ein „Schwatzer“!!!! Nur YB im Kopf und sonst nichts dahinter! Das ist „Hochmut kommt vor dem Fall“. Heusser‘s Kommentare immer gegen Alle..! Die Saison ist noch lange nicht fertig...,! Der FCB kommt noch wie eine Rakete, sobald ein neuer Trainer im „Joggeli“ aufkreuzt! Das wird sehr bald sein Herr Heusser! Es gibt noch andere gute Clubs in der kleinen Schweiz, nicht nur YB! Verstanden Herr Professor Heusser? Basel wird kommen, vielleicht auch der FCZ, alles ist noch offen!
    1. Antwort von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
      @Epprecht: Ich denke nicht, dass Herr Heusser wirklich ein YB-Fan ist. Dennoch hat er nicht ganz unrecht. Selbst wenn YB schwächelt, wie zuletzt gegen Vaduz, bauen sie den Vorsprung noch immer aus...
  • Kommentar von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
    @Töbu Merz
    Was haben Sie für ein Spuel gesehen? Ansch. haben Sie nicht viel Ahnung von Fussball! Die Taktik von Trainer Zeidler geht bei Spitzenspielen NIE auf! 45 Min. Volldampf, dann fürchterliche konditionelle Einbussen. Man bedenke: Der FCZ spielte ohne Sobiech, Schönbi, Orgi, Kramer und Kololli...! Wenn diese halbe Elf dabei gewesen wäre, wäre ein 2:6 wie es „Gebi“ geschrieben hat, absolut möglich gewesen. Warten wir ab was am Mittwoch abgeht geben YB. M. Rizzo ist ein schlauer Fuchs!