Zum Inhalt springen

Header

Video
Grosso muss den FC Sion verlassen
Aus sportflash vom 05.03.2021.
abspielen
Inhalt

7 Monate nach Amtsantritt Constantin hat genug: Grosso in Sion entlassen

Fabio Grosso ist nicht mehr Trainer des FC Sion. Die Walliser reagieren damit auf die sportliche Baisse der letzten Wochen.

Das 0:3 gegen Lugano am Donnerstag war das letzte Spiel von Fabio Grosso an der Seitenlinie des FC Sion. Die Walliser ziehen nach der zweiten Heimniederlage in Serie und dem 5. Liga-Spiel in Folge ohne Sieg die Reissleine und trennen sich vom Italiener.

Wer die Nachfolge von Grosso antritt, ist noch offen. Wie der Klub schreibt, sei man dabei, für die Partie am Sonntag in Lausanne eine Interimslösung zu finden. Ab Montag soll die Suche nach einem neuen Coach starten.

Ein Monat zum Vergessen

Die Entlassung des Weltmeisters von 2006 hatte sich nach den schwachen Auftritten der Sittener in den vergangenen Wochen abgezeichnet. Der letzte Sieg des Tabellenneunten liegt über einen Monat zurück (3:2 gegen St. Gallen am 3. Februar). Seither holte Sion in der Super League gerade einmal noch 3 Zähler. Abgerundet wurde der schwarze Februar aus Sicht der Walliser mit dem Aus im Cup-Achtelfinal gegen den Challenge-League-Vertreter Aarau.

Grosso ist nach Ludovic Magnin der zweite Trainer in der Super League, der in dieser Saison seinen Posten räumen muss.

Video
Archiv: 0:3 – Sion geht gegen Lugano unter
Aus Sport-Clip vom 04.03.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
    Ich frage mich, wieviele entlassene Trainer bei Sion noch immer unter Vertrag sind...
  • Kommentar von Hugo Kuhn  (Coco)
    Ich würde mir wünschen, dass Herr Constantin mal selber in die Trainerrolle schlüpft und zwar dann, wenn's nicht läuft. Er müsste sich dann wohl schon sehr rasch selber entlassen...
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Und nun... kommt Ludovic Magnin?
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Ganz ehrlich, der würde gut zu Sion passen. Guter Einfall! Ich glaube aber, es wird sein jemand mit grösserem Renommee als Ludo. Natürlich nur was die Trainerkarriere angeht. CC wird uns ganz sicher nicht enttäuschen. Dafür lege ich die Hand ins Feuer! Der bleibt dann auch sicher bis Min. Ende der Saison. Nur 2 Trainer in einer Saison. Hat CC vielleicht ein Hoch?? Das muss doch als Erfolg gewertet werden! Ein Hoch auf den Weisswein
    2. Antwort von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
      Es spielt keine Rolle wer kommt. Erfolg ist keiner in Sicht mit dieser Wursttruppe, und der Abstieg ist ganz nahe...