7 Spiele, 7 Siege: Basel gewinnt auch den Klassiker

Der FC Basel hat seine weisse Weste in der Super League auch im 7. Auftritt bewahren können. Im St. Jakob-Park gewannen die Rotblauen den Klassiker gegen den FCZ mit 3:1.

Video «Fussball: Super League, Basel - FC Zürich» abspielen

Spielbericht Basel-Zürich

8:16 min, aus sportpanorama vom 30.8.2015

Als Tabellenschlusslicht war der FC Zürich nach Basel gereist und als Tabellenschlusslicht mussten die Stadtzürcher den St. Jakob-Park auch wieder verlassen. Dabei schien der Zeitpunkt den FC Basel zu bezwingen günstig, mussten die «Bebbi» doch am Dienstag mit dem Verpassen der Champions League einen riesigen Dämpfer einstecken.

Zürich spielt bis zur Pause gut mit

Lange Zeit sah es aus Sicht der Zürcher tatsächlich danach aus, als könnten Punkte aus Basel entführt werden. Ivan Kecojevic (38.) hatte das Skore kurz vor der Pause nach einem Standard ausgeglichen und den FCZ damit für eine über weite Strecken ansprechende Leistung belohnt. Denn Basel, das durch Michael Lang (5.) bereits früh in Führung gegangen war, fand bis zur Halbzeit kein richtiges Mittel gegen unangenehme und hoch stehende Gäste.

Doch die Zürcher verpassten es, nach der Pause an die Leistung der ersten 45 Minuten anzuknüpfen. Unter den Augen von Neo-Coach Sami Hyypiä, der sich das Spiel von der Tribüne aus zu Gemüte führte, wurde Basel stärker und setzte durch Matias Delgado ein erstes Ausrufezeichen. Der FCB-Captain hatte bei seinem Abschluss aber zu viel Rücklage und vergab völlig freistehend vor Yanick Brecher. Doch der Serienmeister steckte nicht auf und wurde schliesslich dafür belohnt.

Basel erhöht den Druck

Nach 71 Minuten traf Shkelzen Gashi zum 2:1 für das Heimteam. Die Defensive des FC Zürich hatte den Albaner praktisch ohne Gegenwehr gewähren lassen. Den Schlusspunkt setzte der wiedergenesene Marc Janko (85.). Nachdem Alain Nef Luca Zuffi im Strafraum regelwidrig zu Boden gerungen hatte, verwertete der Österreicher den fälligen Elfmeter mit einem souveränen Schuss in die rechte untere Ecke.

FCZ-Chaoten provozieren Unterbruch

1:38 min, vom 30.8.2015

Canepa in der FCZ-Kurve

Neben der 4. Meisterschafts-Niederlage dürfte den FC Zürich auch der Auftritt seiner Fans einmal mehr nicht erfreut haben. Vereinzelte unbelehrbare Anhänger der Stadtzürcher hatten vor einem Eckball des FC Basel Gegenstände aufs Spielfeld geworfen. Schiedsrichter Nikolaj Hänni sah sich gezwungen, den Klassiker nach einer guten halben Stunde für 10 Minuten zu unterbrechen und die Mannschaften in die Kabinen zu schicken.

FCZ-Präsident Ancillo Canepa begab sich anschliessend in den Gästesektor, um die Gemüter der Fans zu beruhigen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.08.15, 16:00 Uhr