Aaraus Heimpremiere im Kultstadion

Aarau bestreitet gegen Luzern das erste Heimspiel nach der Rückkehr in die Super League. Das alt-ehrwürdige Kultstadion Brügglifeld soll dabei zur Festung avancieren. Im zweiten Samstagsspiel empfängt Lausanne YB.

Video «Fussball: Der FC Aarau und sein Kultstadion» abspielen

Fussball: Der FC Aarau und sein Kultstadion

4:23 min, vom 12.7.2013
Zusatzinhalt überspringen

Hallenius im Spital

Aaraus Linus Hallenius musste notfallmässig ins Spital eingeliefert und am Blinddarm operiert werden. Der Schwede wird noch bis Sonntag im Krankenhaus bleiben und verpasst damit das Meisterschaftsspiel gegen Luzern.

Viele Fussballfans haben sich nicht zuletzt deswegen über die Rückkehr des FC Aarau in die Super League gefreut, weil der FCA mit dem Brügglifeld über ein Stadion der «alten Schule» verfügt. Im Zeitalter der Multifunktions-Arenen im Einheitslook versprüht die Aarauer Arena nostalgischen Charme und lässt die Zuschauer so nahe ans Geschehen wie nirgendwo sonst in der Super League.

Neuverpflichtung in der Abwehr

Nach der Niederlage in Basel zum Auftakt rechnet sich Aarau gegen Luzern mehr Chancen auf einen Punktgewinn aus. Neuverpflichtung Kim Jaggy soll beim FCA für zusätzliche Stabilität sorgen. Die Innerschweizer ihrerseits sind mit einem 2:0 gegen Lausanne optimal in die neue Spielzeit gestartet.

YB gegen Lausanne

In der vergangenen Saison holte YB auswärts nur gerade 2 Siege. In Lausanne kann das Team von Uli Forte den Beweis antreten, dass die notorische Auswärtsschwäche nun der Vergangenheit angehört.