Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ab 20:30 Uhr live bei SRF Rollt der FCZ-Meisterexpress auch durch Lausanne?

Der FCZ gastiert am Samstag bei Lausanne. Die Formkurven der beiden Teams könnten unterschiedlicher nicht sein.

Fidan Aliti und Brahima Ouattara
Legende: Kein Vorbeikommen FCZ-Verteidiger Fidan Aliti (l.) im Duell mit Lausannes Brahima Ouattara. Keystone

Das «M-Wort» wird beim FCZ zwar noch immer gemieden, doch langsam, aber sicher dürfte man sich in Zürich mit dem Gedanken angefreundet haben, am Ende der Saison den Meisterpokal auf dem Helvetiaplatz in die Höhe zu stemmen. 13 Punkte und mehr beträgt der Vorsprung der Zürcher 12 Runden vor Schluss auf ihre ersten Verfolger. Und weder YB noch Basel erwecken derzeit den Anschein, mit einer Siegesserie eine Aufholjagd lancieren zu können.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie die Partie zwischen Lausanne und dem FC Zürich am Samstag ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Man schaue nach wie vor «von Spiel zu Spiel». Damit sei man in dieser Saison bisher sehr gut gefahren, begründete Mirlind Kryeziu im Anschluss an den Sieg in Luzern das Mantra eines jeden professionellen Fussballers.

Tatsächlich meisterte das Team von Trainer André Breitenreiter auch den Auftakt in die «Kellerwoche» am Mittwoch mit dem Selbstverständnis eines Spitzenteams. Mit einem unaufgeregten und souveränen Auftritt holte sich der FCZ in Luzern die budgetierten drei Punkte.

Meisterträume in Zürich, Abstiegssorgen in Lausanne

Nach dem Tabellenvorletzten Luzern gastieren die Zürcher am Samstag bei Schlusslicht Lausanne. Die Formkurven der beiden Teams unterscheiden sich diametral:

  • Der FCZ hat 11 der letzten 12 Spiele in der Super League gewonnen. Die letzte Niederlage kassierten die Zürcher am 26. September des vergangenen Jahres (1:3 gegen Basel).
  • Lausanne hat die letzten 8 Partien allesamt verloren und dabei nur gerade 3 Tore erzielt. Der Rückstand auf den Barrage-Platz beträgt schon 6 Punkte.

Auch wenn Lausanne bei der 0:1-Niederlage in Sion zumindest spielerisch eine leichte Aufwärtstendenz zeigte, käme alles andere als ein Sieg der Gäste aus Zürich einer grossen Überraschung gleich. Einzig der Blick in die jüngste Vergangenheit dürfte den Waadtländern etwas Hoffnung verleihen. Der FCZ konnte nur eines der letzten 5 Super-League-Spiele in Lausanne gewinnen. In der aktuellen Saison gab sich die Breitenreiter-Equipe allerdings keine Blösse und gewann 3:1.

SRF zwei, sportlive, 02.03.2022, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen