Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nasser Djiga - aus Burkina Faso in die Schweiz
abspielen. Laufzeit 02:06 Minuten.
Inhalt

Afrikanisches Talent Neue Welt für Djiga beim FC Basel

Nasser Djiga hat vor Kurzem von Burkina Faso ans Rheinknie gewechselt. Für den erst 18-Jährigen ist dort vieles neu.

Am 19. Juni hat der FC Basel den Transfer von Yacouba Nasser Djiga vermeldet. Nun ist sich der 18-Jährige aus Burkina Faso in der Schweiz am Einleben. Im Trainingslager in Crans-Montana gab er im Testspiel gegen Thun (2:3-Niederlage) sein Debüt für die «Bebbi», als er in der 2. Halbzeit eingewechselt wurde.

«Er hat eine sehr gute Grösse, eine gute Schnelligkeit, einen mutigen Spielaufbau», lobte Philipp Kaufmann, Kaderplaner des FCB. Die Basler hatten Djiga seit Februar auf dem Radar, als er für das U20-Nationalteam von Burkina Faso am Afrika Cup auflief.

Investition in die Zukunft

Am Rheinknie plant man langfristig mit dem Talent, das zuletzt in der Heimat für den FC Vitesse in Bobo-Dioulasso, der zweitgrössten Stadt des westafrikanischen Staates, gespielt hat. Djiga erhielt beim FCB einen Vertrag bis 2025. «Wir geben ihm die Zeit. Sobald er bereit ist, wird er seine Einsatzminuten kriegen», so Kaufmann.

Wie sich die kulturellen Unterschiede bei einem Restaurantbesuch von Kaufmann mit Djiga zeigten, erfahren Sie im Audio-Beitrag oben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.