Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lugano - St. Gallen
Aus Sport-Clip vom 16.08.2017.
abspielen
Inhalt

Super League Ajeti schiesst St. Gallen zum Sieg

St. Gallen hat das Nachtragsspiel der 2. SL-Runde gegen Lugano mit 1:0 gewonnen. Einziger Torschütze war Albian Ajeti.

Lange sah es im Cornaredo nach einer Nullnummer aus. Doch dann brach Albian Ajeti den Bann doch noch. Der St. Galler Stürmer verwandelte in der 83. Minute Stjepan Kukuruzovics ideales Zuspiel eiskalt.

Doppeltes Pech für Lugano

Für Lugano verlief das Nachtragsspiel der 2. Runde äusserst bitter. Nachdem die Tessiner vor gut 2 Wochen vor dem Regenabbruch zur Pause mit 1:0 vorne gelegen hatten, wollte es heute mit dem Toreschiessen nicht klappen. Gleich zweimal scheiterten sie am Pfosten:

  • 48. Minute: Davide Mariani zimmert das Leder mit links an den Innenpfosten.
  • 86. Minute: Domen Crnigoj verpasst aus spitzem Winkel den Ausgleich.

Zufriedener Contini – enttäuschter Tami

Mit dem Sieg macht die Mannschaft von Giorgio Contini einen Sprung auf Platz 4. Der FCSG-Coach war sich nach der Partie aber bewusst, dass sein Team für diesen Erfolg auch ein wenig Dusel brauchte: «Sicher hatten wir heute in der einen oder anderen Situation etwas Glück.»

Ähnlich sah das Lugano-Trainer Pierluigi Tami: «Es tut weh. Ich denke, wir waren die bessere Mannschaft.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (fäbufuessball)
    Für den FC Lugano ist diese ganze "Abbruch-Wiederholungsgeschichte", resultatmässig unbefriedigend gelaufen. Verständlich das sich hier die Einen oder Anderen aufregen. Am Ende der ersten Halbzeit des anulierten Spiels hatte ja Lugano geführt, und war eindeutig das bessere Team. Es wäre letztlich gerechter gewesen einfach noch die zweite Halbzeit zu spielen. Aber vielleicht "profitiert" der FC Lugano bei anderer Gelegenheit.
  • Kommentar von De Lostig  (De Lostig)
    DaFuck, Wieso beginnt das Spiel wieder mit 0:0?
  • Kommentar von Alfred Signer  (Giacobbo)
    Die Reglemente verlangen offenbar die Wiederholung der ganzen Partie. Pech für Lugano. Hoffe, dass im Tippspiel das jetzt gültige Resultat zählt!