Barnetta kehrt zum FC St. Gallen zurück

Tranquillo Barnetta spielt ab dem kommenden Jahr wieder für seinen Stammverein St. Gallen. Bei den Ostschweizern unterschrieb der 31-Jährige einen Vertrag bis 2019.

Schon seit geraumer Zeit arbeitete der FC St. Gallen daran, Barnetta zurück in die Ostschweiz zu locken. Im Sommer 2015 war das Vorhaben noch gescheitert. Der 75-fache Internationale entschied sich, von Schalke in die nordamerikanische Major League Soccer zu den Philadelphia Union zu wechseln.

Nun konnte Sportchef Christian Stübi die Verpflichtung vermelden. «Mit Tranquillo hat sich ein Spieler für uns entschieden, der neben seinen sportlichen Qualitäten für das gesamte Mannschaftsgefüge eine Bereicherung ist und auch rund um den Verein ein hohes Ansehen geniesst», freute sich Stübi.

Tranquillo Barnetta Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein Bild aus alten Zeiten Tranquillo Barnetta bejubelt 2004 ein Tor für die Ostschweizer. Freshfocus

Jahrgang auf dem Rücken

Bei den Ostschweizern unterschrieb der 31-jährige Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2019. «Es ist ein Traum, der wahr wird», kündigte Barnetta in einer Videobotschaft an. Er erhielt bei den Grün-Weissen die Rückennummer 85, die seinem Jahrgang entspricht.

Barnetta hatte 1996 als Elfjähriger vom FC Rotmonten zu St. Gallen gewechselt und sich schon als 17-Jähriger als Stammkraft in der 1. Mannschaft etabliert. Nach seinem Weggang aus der Ostschweiz 2004 hatte der «Schweizer Fussballer des Jahres 2008» in der Bundesliga für Leverkusen, Hannover, Schalke und Eintracht Frankfurt gespielt.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur Super League