Basel gegen Vaduz mit Pflichtübung

Das Duell zwischen Meister und Aufsteiger endete mit einem 1:0-Heimsieg der Rot-Blauen. So spärlich wie das Resultat fiel auch das Geschehen auf dem Spielfeld des St. Jakob-Parks aus.

Video «Fussball: Basel siegt gegen Vaduz» abspielen

Frei köpft Basel zum Sieg gegen Vaduz

4:05 min, vom 1.3.2015

Basel hatte zuletzt eine empfindliche 2:4-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten YB einstecken müssen. Das Wort «Wiedergutmachung» hatte daher unter der Woche im Stadtkanton Hochkonjunktur gehabt.

Entsprechend dominant gingen die Gastgeber ans Werk, doch es dauerte bis zur 41. Minute, ehe sich ihre deutliche Feldüberlegenheit im Führungstreffer niederschlug. Eine Flanke von Fabian Schär fand am hinteren Pfosten Fabian Frei, der unbedrängt zum 1:0 einnicken konnte. Vaduz-Keeper Peter Jehle machte dabei keine glückliche Figur, zudem war der Szene ein ungeahndetes Handspiel von Philipp Muntwiler im Strafraum vorausgegangen.

FCB-Goalies kaum mit Fussball beschäftigt

Vaduz betrieb auch in der Folge einen hohen läuferischen Aufwand und bekundete in der 66. Minute Pech, als Markus Neumayr nur den Pfosten traf. Ansonsten verbrachte Vaclik-Vertreter Germano Vailati einen geruhsamen Abend. Der tschechische Stammgoalie des FCB befand sich gar nicht im Stadion, sondern weilte im Spital bei seiner hochschwangeren Frau.

Es passt zu dieser ereignisarmen Partie, dass sie für beide Protagonisten vorderhand keinerlei Veränderungen in der Tabelle mit sich bringt. Während Basel so oder so weiterhin Leader bleibt, kann Vaduz allerdings am Sonntag durch Sion noch vom 6. Platz verdrängt werden.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 28.02.15, 20:03 Uhr