Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Basel-Stürmer mit 3 Toren Van-Wolfswinkel-Show gegen GC

  • Der FC Basel gewinnt das 1. Spiel nach der Winterpause bei GC mit 4:0.
  • Mann des Spiels ist Ricky van Wolfswinkel mit 3 Treffern.
  • GC muss nach einer gelb-roten Karte gegen Arlind Ajeti über eine Stunde in Unterzahl spielen.

Im Schneetreiben von Zürich konnte sich der FC Basel über einen perfekten Start in die 2. Saisonhälfte freuen. Dank einer soliden Leistung fuhr das Team von Trainer Marcel Koller beim 4:0 bei den Grasshoppers den 9. Saisonsieg ein. In der Tabelle verkürzte der FCB den Rückstand auf Leader YB wieder auf 19 Punkte.

Van Wolfswinkel nicht zu stoppen

Mann des Spiels auf Seiten der Basler war Ricky van Wolfswinkel. Der niederländische Stürmer sorgte mit seinen Saisontoren 7, 8 und 9 im Alleingang für die Entscheidung:

  • 19. Minute: Kevin Bua behauptet sich stark, der Ball gelangt zu Luca Zuffi. Dieser passt in die Mitte, wo Van Wolfswinkel sofort abschliesst. GC-Goalie Heinz Lindner kann zwar parieren, den Nachschuss verwertet der 30-Jährige aber ohne Probleme.
  • 36. Minute: Ein Eckball von Zuffi segelt durch den Strafraum und landet auf der linken Seite bei Bua. Dieser spielt eine perfekte Flanke, Van Wolfswinkel vollendet per Kopf zum 2:0.
  • 73. Minute: Der eingewechselte Valentin Stocker legt im Strafraum zurück auf Van Wolfswinkel. Der Stürmer zieht direkt ab und bezwingt Lindner ein 3. Mal.
Legende: Video Die 3 Treffer von Van Wolfswinkel abspielen. Laufzeit 01:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.02.2019.

Dank dem Dreierpack übernahm Van Wolfswinkel für kurze Zeit die Führung in der FCB-internen Skorerliste. Der eingewechselte Albian Ajeti zog dank seinem Tor zum 4:0-Schlussresultat in der 76. Minute aber wieder mit seinem Teamkollegen gleich.

GC über eine Stunde in Unterzahl

Die Basler hätten auch noch höher gewinnen können, liessen aber mehrere gute Chancen ungenutzt. GC konnte offensiv indes überhaupt keine Akzente setzen. Für die junge Mannschaft von Trainer Thorsten Fink kam erschwerend hinzu, dass sie ab der 26. Minute in Unterzahl agieren musste. Nach einem Foul an Bua sah Arlind Ajeti die 2. gelbe Karte. Der Innenverteidiger war bereits in der 3. Minute verwarnt worden.

Legende: Video Arlind Ajeti fliegt vom Platz abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.02.2019.

Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 03.02.19, 18:00 Uhr

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.