Zum Inhalt springen

Header

Video
Sven Hotz: Ein Leben für den FCZ
Aus Sport-Clip vom 25.03.2020.
abspielen
Inhalt

«Blick zurück»: 25. März 1986 Als Sven Hotz Präsident «seines» FCZ wurde

Am 25. März 1986 übernahm Sven Hotz das Präsidium beim FC Zürich. Es war der Beginn einer 20-jährigen Liebesgeschichte.

Wenn man eine Beziehung als anhaltend bezeichnen kann, dann ist es wohl jene zwischen Sven Hotz und dem FC Zürich. Bereits im Alter von 12 Jahren trat Hotz in die Juniorenabteilung des Stadtklubs ein. Später hielt er «seinem» FCZ als Vorstand und Sekretär die Treue.

Schwierige Jahre

Am 25. März 1986 übernahm der charismatische Hotz das Präsidium bei den Zürchern. Doch der Klub befand sich damals in einer Krise, für den neuen Präsidenten folgten turbulente Jahre. 1988 stieg der FCZ in die Nationalliga B ab. Zwar gelang 2 Saisons später der Wiederaufstieg, doch die Zürcher verblieben auch in den folgenden Jahren im biederen Mittelfeld.

Späte Genugtuung

Erst zum Ende seiner langen Präsidialzeit kam Hotz zum Erfolg. 2005 feierten die Zürcher den Cup-Sieg, 2006 den ersten Meistertitel seit 25 Jahren. Hotz war endlich am Ziel – und blieb der Fussball-Schweiz mit seinem Sieges-Tänzchen in Erinnerung.

Im obigen Video blicken wir auf Sven Hotz' Zeit als FCZ-Präsident zurück.

gam

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.