Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League Canepa: «Wir sind zum Erfolg verdammt»

Nach der schwachen Rückrunde seines FC Zürich fordert Ancillo Canepa alle Verantwortlichen zu Selbstkritik auf. Der Präsident kündigt umfassende Veränderungen nach Saisonende an.

Ancillo Canepa an einer Pressekonferenz.
Legende: Ein schmaler Grat Sportlicher Misserfolg hängt für Ancillo Canepas FCZ mit finanziellen Verlusten zusammen. Keystone

«Wir sind zum Erfolg verdammt», erklärt Ancillo Canepa schonungslos die Situation des FC Zürich. Die Talente seien die stillen Reserven des Vereins. Aber wenn der FCZ auf dem Rasen vom Idealkurs abkomme, rutschte er sofort in die Verlustzone ab.

Dort, wo es nötig ist, führen wir entsprechende Änderungen herbei
Autor: Ancillo Canepa

Nicht erstaunlich, dass der sportliche Einbruch seines Teams seit der Winterpause dem Klubpräsidenten zusetzt. Eine gewisse Selbstkritik sei bei allen Verantwortlichen angebracht, erklärt der FCZ-Boss und kündigt nach der Saison-Dernière gegen GC umfassende Neuerungen an: «Und dort, wo es nötig ist, führen wir die entsprechenden Änderungen herbei.»

Canepa wirft der seit elf Heimspielen sieglosen Equipe vor, nur zwei Drittel ihres Potenzials abgerufen zu haben. Trotz wahrscheinlich erreichter Europa-League-Qualifikation sei eine interne Auslegeordnung angebracht: «Wir werden alles offen und ehrlich miteinander besprechen.»

Zürich ist ein sportlich schwieriges Pflaster
Autor: Ancillo Canepa

Zu schaffen macht dem FCZ-Besitzer auch der Zuschauerschwund. Der Verein setzte über 40'000 Tickets weniger ab als vor fünf Jahren. «Das tut weh, ja. Zürich ist ein schwieriges Pflaster. Der sportliche Misserfolg wirkt sich an unserem Standort sofort aus», so Canepa.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.5.15, 15:30 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sebastian Buchholz, Windisch
    Bei diesen Ticketpreisen geht kein neutraler Zuschauer ins Letzigrund. Ich als 20-jähriger habe keine Lust in die Gäste - oder Fankurve zu gehen. Die Haupt- und Nebentribünen sind überteuert. Zudem ist das Letzi kein Fussballstadion.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Charly Ball, Zürich
    Der FCZ (und GC) werden den FCB auch nächste Saison nicht in Bedrängnis bringen. Gründe: zu viele Dummschwätzer die kommen und gehen, zu viele Leute (Manager !)die nichts vom Business verstehen, zu viele die sich nur gerne in den Medien sehen wollen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Der FCZ hat potenzial und gehört in der Super unter die besten drei. Geld richtig investieren siehe FC Thun ist wichtig. Spieler wie Chikhoui der sein Potenzial in der Rückrunde nicht abegrufen hat verkaufen. Ein Präsident der nicht permanent in die Sportliche Führung rein redet. Der Trainer hinterfragen der hat an der Sportliche Talfahrt auch seine Verantwortung.Das Kader braucht unbedingt frischen Wind.Vorne braucht es einen Stürmer der mind.20 Tore schiesst.Hinten ein IV der ruhe rein bringt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen