Zum Inhalt springen

Header

Video
Yakin wird vorzeitig in die Ferien geschickt
Aus Sport-Clip vom 07.05.2019.
abspielen
Inhalt

Constantin greift durch Yakin bei Sion bis Ende Saison beurlaubt

Der FC Sion reagiert auf die sportliche Krise. Murat Yakin wird vorerst beurlaubt, interimistisch übernimmt ein Duo.

Christian Constantin schickt Murat Yakin und seinen Assistenten Marco Otero vorzeitig in die Ferien. Wie der FC Sion in einer Mitteilung schreibt, übernehmen für die restlichen 4 Super-League-Spiele Christian Zermatten und der aktuelle U21-Trainer Sébastien Bichard an der Seitenlinie der Walliser.

Unterstützt werden die beiden vom Präsidenten Constantin. «Nach dem Saisonende wird die Situation neu beurteilt», heisst es im Communiqué.

Empfindliche Pleite gegen YB

Zermatten sprang in der Vergangenheit bereits mehrfach als Nothelfer ein, zuletzt auch für ein Cup-Spiel vor der Ernennung Yakins im September 2018.

Die Walliser sind nach drei Niederlagen in Folge nur noch einen Punkt vor dem Barrage-Platz 9 klassiert. Zuletzt gab es zuhause ein 0:4 gegen YB.

Yakin fehlte im Mannschaftshotel

Als Begründung für die Beurlaubung Yakins machen die Verantwortlichen einen «Mangel an professionellem Engagement des technischen Staffs» geltend. Dass der 44-Jährige und seine Entourage zuletzt vor den Auswärtspartien gegen Zürich (28. April, 0:1) und Thun (4. April, 2:1) nicht im gleichen Hotel wie die Spieler übernachtet hatten, war Constantin sauer aufgestossen. Derartige Vorfälle habe es auch schon früher gegeben.

Video
Sion taucht gegen YB 0:4 (05.05.2019)
Aus Sport-Clip vom 05.05.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 05.05.2019, 18:00 Uhr.

41 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.