Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Corona-Fall auch bei Xamax Steht die Meisterschaft jetzt vor dem Abbruch?

Noch ist unklar, was der Corona-Fall bei Xamax für die Fortsetzung der Super-League-Saison für Folgen hat.

Ungewisse Zeiten für Stéphane Henchoz und sein Team.
Legende: Ob Xamax am Mittwochabend antritt? Ungewisse Zeiten für Stéphane Henchoz und sein Team. Keystone

Am Dienstagabend hat Xamax als zweites Super-League-Team nach dem FC Zürich einen Corona-Fall vermeldet. Was das für die geplante Partie am Mittwochabend in Neuenburg gegen Sion heisst, ist derzeit unklar. Ob das Spiel wie vorgesehen über die Bühne gehen kann, wird sich im Laufe des Mittwochs zeigen.

Dies wird auch davon abhängen, ob nur der betroffene Xamax-Spieler oder das gesamte Team – wie beim FCZ – in Quarantäne muss. Dieser Entscheid obliegt der kantonalen Gesundheitsbehörde, die sich bis anhin noch nicht geäussert hat.

Video
Corona-Fall auch bei Xamax
Aus Sport-Clip vom 14.07.2020.
abspielen

Liga unter (Zeit-)Druck

Muss sich die ganze 1. Mannschaft der Neuenburger in Isolation begeben, könnte es kompliziert werden:

  • Die Partie am Mittwochabend gegen Sion (18:15 Uhr) müsste wohl verschoben werden.
  • Im ohnehin schon dichten Terminkalender der Super League gäbe es praktisch keine Möglichkeiten, die Partie noch irgendwie nachzuholen. Kommt hinzu, dass Sion aufgrund des verschobenen FCZ-Spiels bereits jetzt in Verzug ist.
  • Die zweite Mannschaft von Xamax wäre frühestens am kommenden Wochenende einsatzbereit. Das sagte deren Trainer Philippe Perret gegenüber Le matin.
  • Sollte auch Xamax – wie der FC Zürich – zwischenzeitlich mit einer U21-Mannschaft antreten, würde die Diskussion um eine Meisterschaftsverfälschung sicher nicht kleiner.

Mit diesen Aspekten wird sich die Swiss Football League am Mittwoch befassen müssen. Ob die Meisterschaft unter diesen Umständen fortgesetzt werden kann, ist deshalb mehr als fraglich.

Bei Xamax geht man aktuell offenbar davon aus, dass die Partie gegen Sion wie geplant stattfindet. Die Neuenburger setzten am Mittwochmorgen einen Spieltags-Tweet ab.

SRF zwei, Super League - Goool, 14.7.20, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Schlosser  (Daniel Schlosser)
    Ein Saisonabbruch ist auch nicht die Lösung. Wollt ihr dann im September nach jedem Fall alles wieder abbrechen? Es wird auch in der neuen Saison Fälle geben. Hier sollte man bisschen vorausdenken. Richtig wäre jede Woche zu testen!
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Ein Spieler bei Xamax, der weder gespielt, noch mit dem Team trainiert hat, ist positiv getestet. Da ist doch klar, dass Xamax heute antritt und nicht so ein Gschiss gemacht wird wie in Zürich, wo die Leute rund um N. Rickli gleich Schnappatmung hatten. Mir wäre lieber, Frau Rickli würde endlich den Hipster-Typen in der Stadt Zürich ihre Spielzeuge wegnehmen. Alle Clubs, Party-Location und alle anderen Narzissten-Hotspots in der Stadt Züri müssen bis auf weiteres geschlossen werden.
    1. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Da Xamax die Identität des Spielers nicht öffentlich preis gibt - wozu sie auch nicht verpflichtet sind - können weder Sie noch ich wissen ob und wann der Mann mit wem gespielt und/oder trainiert hat.... ;-))
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Gebauer, dass der betreffende Spieler (vor dem Wissen über das positive Testergebnis) nicht mit dem Team trainiert hat, habe ich nirgends gelesen. Es hiess nur, dass dieser Spieler bei den Spielen gegen Zürich und in Thun nicht zum Einsatz kam. Er könnte sich also um einen Ersatzspieler handeln, der auf der "Bank" sass, aber nicht eingewechselt wurde. Ausserdem gäbe es bei völlig fehlendem Kontakt zum Team gar keine Diskussion. Beim FCSG gab es im Fall Babic ja auch keine.
  • Kommentar von Sandro Duft  (Bingo12)
    Habe Herrn Giger zugestimmt bin gleicher Meinung
    Doch meine Zustimmung wurde schnell wieder reduziert, Rückgännig gemacht. Glaube auch hier wird manipuliert!