Zum Inhalt springen

Header

Ndenge schlägt einen Pass
Legende: Wird neu Pässe für den FC Luzern schlagen Tsiy William Ndenge. Getty Images
Inhalt

Deadline-Day Luzern holt Gladbachs Ndenge

Wenige Stunden vor der Schliessung des Transfer-Fensters: Luzern und Lugano verstärken sich.

Der FC Luzern schlägt auch am letzten Tag nochmals auf dem Transfermarkt zu. Von Borussia Mönchengladbach kommt der zentrale Mittelfeldspieler Tsiy William Ndenge. Der deutsche Nachwuchs-Nationalspieler unterschreibt einen Vertrag für 3 Jahre bei den Innerschweizern.

Der FC Lugano holt für eine Saison leihweise zwei Nachwuchsleute aus Italien. Von Juventus Turin stösst der 21-jährige tschechische Mittelfeldspieler Roman Macek zu den Tessinern. Von der AC Milan kommt der 19-jährige Belgier Alexandro Cavagnera.

Der FC Aarau verstärkt sich mit dem Abwehrspieler Nicolas Bürgy. Der 23-jährige Innenverteidiger wechselt leihweise bis Ende Saison von den Young Boys zum Tabellenletzten der Challenge League. Der ehemalige Schweizer U20-Internationale war bereits in den letzten Jahren ausgeliehen, zunächst an Wohlen in der Challenge League, dann an Thun in der Super League, wo er auf 29 Einsätze (1 Tor) kam.

Video
Trotz Nasenverletzung: Bürgy trifft für Thun
Aus Sport-Clip vom 31.08.2018.
abspielen