Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Super League Delgado und Doumbia schiessen Basel an die Spitze

Mit neuen Namen, aber altem Erfolg: Der FC Basel gewinnt zuhause gegen Sion mit 3:0. Zum Auftakt wissen nebst Doppeltorschütze Matias Delgado die Neuzugänge zu überzeugen.

Die Neuzugänge des bereits vor der Saison als «Transfermeister» bezeichneten FC Basel spielten gegen Sion gross auf:

  • Eder Balanta: Er lässt sich im gegnerischen Strafraum bei einem Trikotzupfer geschickt fallen. Der fällige Elfmeter bringt die Führung für das Heimteam.
  • Seydou Doumbia: Der Ivorer hat es nicht verlernt: Kurz vor der Pause macht der ehemalige YB-Topskorer, was er am besten kann – Tore schiessen.
  • Omar Gaber: Defensiv tadellos weiss der junge Ägypter auch mit schnellen Vorstössen in die Offensive und Massflanken zu gefallen.

Der einzige Neuzugang, der in den Reihen Sions von Beginn weg auf dem Feld stand, bekleckerte sich nicht gerade mit Ruhm: Routinier Arthur Boka (33) stand als Aussenverteidiger auf verlorenem Posten und liess sich ein ums andere Mal überlaufen.

Der Captain richtets

«Blauroter» Matchwinner war indes ein alter Bekannter: Captain Matias Delgado eröffnete in der 37. Minute das Skore mit einem cool verwandelten Penalty. Sion-Stürmer Moussa Konaté hatte Eder Balanta am Trikot gezogen. Nach Wiederanpfiff sorgte der Argentinier mit einem Weitschuss für das 3:0-Schlussresultat.

Video
Hat nichts verlernt: Doumbias Treffer zum 2:0
Aus sportlive vom 24.07.2016.
abspielen

Doumbia ist zurück

Dazwischen hatte sich Seydou Doumbia zurückgemeldet: Der 33-Jährige Ivorer, welcher 2009 und 2010 im YB-Trikot jeweils Torschützenkönig geworden war, veredelte eine schöne Vorlage von Davide Calla per Kopf zum zwischenzeitlichen 2:0.

Damit traf der wohl namhafteste Transfer der Basler gleich bei seiner Pflichtspielpremiere für seinen neuen Arbeitgeber.

Gemächlicher Auftakt

In der ersten Phase des Spiels hatten die Basler Ball und Gegner kontrolliert, waren zunächst jedoch ohne nennenswerte Abschlüsse geblieben. Die Ausnahme bildete ein gefährlicher Flugkopfball von Renato Steffen (28.), welcher Sion-Keeper Anton Mitrjuschkin zu einer Glanzparade zwang.

Die Gäste aus dem Wallis zeigten derweil eine diskrete Leistung. Eine der wenigen gefährlichen Szenen der Sittener führte zu einem Treffer von Carlitos, welcher jedoch annulliert wurde: Der eingewechselte Theofanis Gekas war im Abseits gestanden. Sion wartet somit seit 21 Ligaspielen auf einen Sieg gegen Basel.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.07.2016, 15:45 Uhr

Xhaka verlängert

Box aufklappen Box zuklappen

Grund zur Freude gab es für die «Bebbi» schon vor dem Spiel, als die Vertragsverlängerung von Taulant Xhaka bekannt gemacht wurde. Der Mittelfeldfighter bleibt dem FC Basel bis 2021 erhalten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Georg Schneider  (Merguez)
    Und schon fängt es wieder an: Das Rumgeheule von wegen Basel wird bevorzugt. Diesen Penalty gibt in der Tat nicht jeder Schiri, nichtsdestotrotz ist es ein korrekt gepfiffener Penalty. Wenn wir uns an die EM erinnern, bei der das Ausmass dieser elenden Leibchenzupferei ans Tages- und Flutlicht kam, sollten wir froh sein darüber, dass nun endlich dagegen vorgegangen wird! Ich hoffe als FCB Fan, dass dies von allen Schiedsrichtern und auch gegen den FCB konsequent angewandt wird!
  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (Fabio Del Bianco)
    Dieser Penalty... den gibt nicht JEDER Schiri. Ich denke, pfeift der Schiedsrichter hier nicht, würde niemand darüber diskutieren! Sonst aber hat der FCB phasenweise gut gespielt. Steffen und Calla waren sehr auffällig, Delgado ist weiterhin wertvoll und Doumbia kann es weiterhin. Für ein Startspiel war es eine (Rot-Blaue) runde Sache.
  • Kommentar von Ben Yj  (Ben Yj)
    Bin gespannt, ob es die Basler diesmal sogar schaffen, vom 1. bis zum letzten Saisonspiel Leader zu sein :)) Hopp FCB!
    1. Antwort von Peter Zurbuchen  (drpesche)
      Tut mir leid, Herr Yj, aber nach den beiden ersten Saisonspielen war YB Leader! :P
    2. Antwort von Beat Bachmann  (DarkKnight)
      ui, Herr Zurbuchen, wenn die Berner schon so argumentieren müssen, dann siehts ja richtig düster aus :o) Es zählt wohl die ganze Runde ;-)
    3. Antwort von R W  (RW)
      Niemals! Und unglaublich dass der FC Basel schon in der ersten Runde wieder von den Schiris bevorzugt wird, dieser Treffer zum 1:0 war nämlich sehr spielentscheidend.