Zum Inhalt springen

Header

Video
Basel steht Kopf und feiert seine «Maischter»-Helden
Aus Sport-Clip vom 26.05.2016.
abspielen
Inhalt

Super League Die grosse Ehrerweisung auf dem «Barfi»

Ein Corso durch die gesäumten Strassen hat die FCB-Spieler weit nach Mitternacht an den Barfüsserplatz gebracht. Dort wurde die Mannschaft für ihren 19. Meistertitel von tausenden von Fans geehrt.

Basel: Der Schauplatz ist der Gleiche. Der Anlass jedoch ein anderer. Exakt eine Woche nach der Europa-League-Trophäe wurde am Rheinknie schon wieder ein Pokal vergeben: derjenige für den Gewinn der Schweizer Fussball-Meisterschaft 2015/16.

Seit Wochen schon ist geklärt, dass der FC Basel den neu fabrizierten Pokal in die Höhe stemmen darf. Nach den Feierlichkeiten im Stadion mit Roger Federer als prominenten Gast dislozierte die Mannschaft mit Staff traditionsgemäss auf den Barfüsserplatz.

Ein kleiner Vorgeschmack

Weit nach Mitternacht erwartete die «Maischter»-Helden dort ein fröhliches Bad in der Menge. Tausende Anhänger klatschten, als die Basler vom Balkon winkten, es lief die Champions-League-Hymne als Vorgeschmack auf mögliche weitere Taten, und Feuerwerkskörper erleuchteten den Himmel.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D. Unedan , Münchenstein
    Steffen trifft es: "Es ist immer wieder etwas besonderes!" Aber noch besser ist: Es ist immer wieder!
  • Kommentar von K Aebi , Waldenburg
    Wurden die Negativ-Kommentare von Zürchern geschrieben? (:
  • Kommentar von Daniele , Obergösgen
    Die «Maischter»-Helden? So ein Blödsinn Helden sind es mit Bestimmtheit nicht! Sie wurden Meister und dazu Gratuliere ich, aber alles andere wäre nur beschämend gewesen. Das wäre wie man Federer im Interclub starten würde und den Sieg alles sehe grossen Feiern würde. Tatsache ist unsere Meisterschaft hat zu einer ein Club Meisterschaft mutiert. YB kann vielleicht ein bis zwei Saison einigermassen mithalten, doch Tatsache bleibt das Basel Geldmässig und Strukturmässig den andern Jahre voraus ist.
    1. Antwort von Eric Weber , St.Gallen
      Der FcZ hat bewiesen dass es nicht immer aufs Geld drauf ankommt, denn wäre es so wäre der FcZ nicht abgestiegen.