Die Hoffnung lebt weiter beim FCZ

Das «Worst-Case-Szenario» ist für den FCZ nicht eingetreten: Die Zürcher stiegen in der 35. SL-Runde nicht vorzeitig ab. Nach dem 2:2 im Wallis bleiben sie aber Tabellenletzter.

Video «Der Abstiegsthriller auf 2 Schauplätzen» abspielen

Zusammenfassung Sion-FCZ und Vaduz-Lugano in der Konferenz

9:18 min, aus sportpanorama vom 22.5.2016
  • Nach dem 2:2 des FCZ im Wallis liegen die Stadtzürcher vor dem letzten Spieltag noch immer einen Punkt hinter Lugano.
  • Der FC Vaduz schafft dank dem 0:0 im Direktduell mit Lugano den vorzeitigen Klassenerhalt.
  • In der 36. und letzten Runde machen der FCZ (Heimspiel gegen Vaduz) und Lugano (Heimspiel gegen St. Gallen) den Absteiger unter sich aus.

Nach einer Stunde sah es für den FC Zürich in Sion vielversprechend aus: Dank Treffern von Oliver Buff (16.) und Aleksandr Kerschakow (57.) führten die Gäste mit 2:1. Und wenige Sekunden danach bekam in Liechtenstein der FC Vaduz gegen Lugano beim Stand von 0:0 einen Penalty zugesprochen. Doch ausgerechnet FCZ-Leihspieler Armando Sadiku verschoss für den FCV kläglich.

Zusatzinhalt überspringen

Bange Minuten in Vaduz

In der 5. Minute erlitt Luganos Jonathan Sabbatini in Vaduz eine Kopfverletzung, nachdem er unglücklich vom Knie von Mitspieler Malvino Gomez getroffen worden war. Schiedsrichter Pascal Erlacher unterbrach die Partie und schickte die Spieler in die Kabine. Sabbatini wurde nach 10-minütiger Pflege ins Spital gebracht. Er war wieder ansprechbar.

So verschärfte sich die Lage der Stadtzürcher in der 71. Minute zusätzlich, als Reto Ziegler nach einem Freistoss völlig unbedrängt zum 2:2 für Sion einköpfeln konnte. Weil danach weder in Sitten noch in Vaduz Tore fielen, gingen beide «abstiegs-relevanten» Partien remis aus.

Jubel im «Ländle»

Wie ein Sieger fühlen konnten sich dennoch die Vaduzer: Dank diesem Punkt machten sie den Klassenerhalt eine Runde vor Schluss perfekt. Am 36. Spieltag am nächsten Mittwoch machen damit Lugano (32 Punkte) und Zürich (31 Punkte) den Absteiger unter sich aus.

Der FCZ hat den Ligaerhalt im Heimspiel gegen Vaduz aber nicht mehr in den eigenen Beinen. Gewinnt Lugano im Tessin gegen St. Gallen, steigen die Zürcher erstmals seit 1988 wieder aus der höchsten Liga ab.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.5.16, 15:45 Uhr