Zum Inhalt springen

Die möglichen Szenarien Meistereuphorie bei YB: Der Countdown läuft

In Bern weiss man genau, bei welchen Konstellationen YB wann Meister wird – ein Fan hat alles durchgerechnet.

Die Young Boys jubeln.
Legende: Oft gesehen Gelb-schwarzer Jubel. Freshfocus

32 Jahre sind eine lange Zeit. Das finden auch die Fans der Berner Young Boys. In der Saison 1985/86 durften sie zuletzt einen Meistertitel feiern – und können deshalb einen nächsten Triumph kaum erwarten.

Auf der Website meistertraum.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster kann der geneigte Fan der Pokal-Übergabe entgegenfiebern. Erstmals möglich wäre die Krönung in zwei Wochen.

Die möglichen Meisterszenarien:

  • So, 15.04., bei YB - Zürich: wenn die Young Boys jedes Spiel gewinnen und die Konkurrenten jeweils verlieren.
  • Mi, 18.04., bei Thun - YB: wenn alle mit aktuellem Punkteschnitt weiterspielen und YB gegen Basel gewinnt.
  • So, 22.04., bei YB - Lausanne: wenn alle mit aktuellem Punkteschnitt weiterspielen und YB gegen Basel verliert. Oder wenn YB jedes kommende Spiel gewinnt und Basel auch (ausser jenes gegen YB).
  • Sa, 28.04., bei YB - Luzern: wenn alle mit aktuellem Punkteschnitt weiterspielen und YB gegen Basel verliert.

Aber nicht zum ersten Mal haben die Berner bereits früh mit dem Liga-Titel geliebäugelt – und sind dann noch auf die Nase gefallen. So wurden beispielsweise 2010 bereits Meister-Shirts gedruckt, ehe der FC Basel die Young Boys noch abfing.

Heuer liegen die Hauptstädter nach Verlustpunkten und vor dem Gipfeltreffen vom Montag 13 Punkte vor Serienmeister Basel – scheinbar ein genügend dickes Polster.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie zwischen YB und Basel am Ostermontag ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei und im Liveticker auf der SRF Sport App.

Legende: Video Ausschnitt aus dem YB-Film «Meisterträume» abspielen. Laufzeit 03:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.03.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 22:20 Uhr, 28.03.2018

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.