Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Die Stimmen zu YB - Basel Stocker: «Wir nehmen den Punkt gerne mit»

Das Spitzenspiel der 7. Runde bot einiges. Zwei Tore, keinen Sieger und viel Emotionen. Das sagen die Spieler dazu.

Valentin Stocker.
Legende: Stolz auf sein Team Basel-Captain Valentin Stocker. Freshfocus

32'000 Zuschauer und viel Action: YB und Basel haben einen unterhaltsamen Spitzenkampf gezeigt. Am Ende teilten sich die beiden Klubs die Punkte.

In den Analysen nach Spielschluss überwog bei den YB-Spielern ein klein wenig die Enttäuschung. Man war sich einig: Chancen auf den Sieg wären vorhanden gewesen. Die Basler andererseits zeigten sich zufrieden mit dem einen Punkt.

So analysierten die Captains:

  • Fabian Lustenberger: «Die Partie wurde der Affiche eines Spitzenspiels gerecht. Es war hitzig, es war intensiv. Wir haben vor allem in der 2. Halbzeit viel investiert. Wir haben einen Punkt geholt und bleiben ungeschlagen.»
  • Valentin Stocker: «Die Berner waren extrem kampfstark und übten viel Druck aus. Wir haben unsere Konter zu wenig gut ausgespielt und schafften es nicht wirklich, Nadelstiche zu setzen. Wir nehmen den Punkt sehr gerne mit.»

Basels-Torschütze Silvan Widmer musste gestehen, dass es für den Punktgewinn auch ein wenig Glück gebraucht habe. Wichtig sei aber, dass das Selbstvertrauen in letzter Zeit wieder zurückgekommen sei.

Video
Widmer: «YB stand dem Sieg näher»
Aus Sport-Clip vom 22.09.2019.
abspielen

YB-Mittelfeldspieler Michel Aebischer sah ein tolles Spiel von beiden Mannschaften, trauerte jedoch den verpassten Chancen nach.

Video
Aebischer: «Wir hätten mehr verdient»
Aus Sport-Clip vom 22.09.2019.
abspielen

Für beide Klubs geht es bereits am Mittwoch in die nächste Super-League-Runde. Meister YB spielt in Thun, Basel empfängt den FC Zürich. Sion, das punktgleich mit Basel an der Liga-Spitze steht, misst sich zuhause mit St. Gallen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.09.2019, 15:30 Uhr