Zum Inhalt springen

Super League Doppeltes Pfostenpech für Sion im Kampf um die Europa-League

Die Grasshoppers und der FC Sion trennen sich in der 34. Runde der Super League 0:0. Das Unentschieden hilft im Kampf um einen Europa-League-Platz keinem der Teams weiter.

Legende: Video Spielbericht GC-Sion abspielen. Laufzeit 3:58 Minuten.
Vom 20.05.2015.

Ein Schlenzer von Daniel Follonier an den Pfosten zu Beginn (9.) und ein Knaller von Vincent Rüfli an den Posten zum Schluss (87.): Die Gäste aus Sion kamen im Duell der Europa-League-Anwärter einem Tor-Erfolg zwar näher, wurden am Schluss aber ebenso wie die offensiv harmlosen Grasshoppers mit nur einem Punkt belohnt. Dem leistungsgerechten 0:0 gingen 90 Minuten magere Fussball-Kost voraus.

Keine Bestätigung der Aufwärtstrends

Dabei hatte sich die Ausgangslage spannend präsentiert. Beide Teams haben noch die Europa-Cup-Plätze im Visier, ausserdem hatten die Mannschaften aus Zürich und dem Wallis zuletzt ansprechende Auftritte gezeigt. Während die Grasshoppers zwei Siege einfahren konnten, holten die Sittener aus den letzten 3 Spielen gar 9 Punkte.

Von dieser guten Spätform war im spärlich besetzten Letzigrund (3100 Zuschauer) aber wenig zu sehen. Die Teams neutralisierten sich weitestgehend und machten insgesamt zu wenig für einen Sieg. In der Schlussphase drückten die Walliser zwar noch einmal aufs Tor von GC-Torhüter Vaso Vasic, scheiterten aber auch am eigenen Unvermögen, als Dario Vidosic aus kurzer Distanz an den Rücken des eigenen Mitspielers Vilmos Vanczak köpfte (85).

Sendebezug: Radio SRF 3, regelmässige Einschaltungen, 20.05.15, 20:03 Uhr.

Letzter Auftritt von Grichting

Abschied von Grichting
Legende: Keystone

Stéphane Grichting, der Ende Saison zurücktritt, hatte heute sein letztes Heimspiel für GC.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Bolder, Muhen
    Ein Wunder, dass die Fussballplätze noch bespielbar sind, wo immer wieder Mannschaften Punkte liegen lassen. ;)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Severin Studer, Zürich
    Sorry wenn ich wieder nerve, aber langsam nervt ihr (SRF) mich! 3 Spiele, bei GC muss wieder die Zuschauerzahl genannt werden! Bei FCSG - FC Thun oder FCA - FCB wird mit keiner Silbe bzw. Zahl die Zuschauerzahl genannt! Sowie stört es mich sehr, dass im Video Sion als aktiveres Team dargestellt wird, und GC als schlechte Mauermannschaft! Es war ein Grottenkick von beiden! Ist es etwa im SRF Sitte, dass auf GC herumgetrampelt wird?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von M. Sticher, Bern
      Genau diese lumpigen Zuschauerzahlen sind es welche dereinst einem der beiden ZH Clubs das Genick brechen werden. In einer Stadt notabene wo man ausserstande ist, ein adäquates Stadion zu bieten. Zürich ist nun mal nicht London!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen