«Einsamer» Canepa vor seiner grössten Herausforderung

Trainer weg, Sportchef weg, 2 Abgänge im Verwaltungsrat, die Führungsetage des FC Zürich hat in den letzten Tagen einen beispiellosen Exodus erlebt. Nun liegt es an Präsident Ancillo Canepa, den Verein neu zu besetzen und wieder in ruhigere Gewässer zu führen.

FCZ-Präsident Ancillo Canepa steht derzeit ziemlich alleine da. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: FCZ-Präsident Ancillo Canepa steht derzeit ziemlich alleine da. EQ Images

«Einfach nur noch peinlich», meint ein User im FCZ-Fanforum. «Canepa raus», fordert ein anderer. Nach den Turbulenzen der letzten Tage bläst FCZ-Präsident Ancillo Canepa ein eisiger Gegenwind ins Gesicht.

Viele Posten zu besetzen

Zusatzinhalt überspringen

Chronologie der FCZ-Abgänge

20. November: Rücktritt von Verwaltungsrats-Mitglied Gregor Greber

26. November: Entlassung von Trainer Rolf Fringer

28. November: Wechsel von Sportchef Fredy Bickel zu YB

28. November: Rücktritt von Verwaltungsrats-Mitglied Hans Ziegler

Nach den Rücktritten der FCZ-Verwaltungsräte Gregor Greber und Hans Ziegler, der Entlassung von Rolf Fringer und dem Abgang von Sportchef Fredy Bickel zu YB steht Canepa beim FC Zürich ziemlich alleine da.

Der Präsident befindet sich in der wohl schwierigsten Phase seiner sechsjährigen Amtszeit. Es sind viele Stellen zu vergeben, Fehlgriffe darf sich Canepa angesichts der sportlichen Talfahrt (nur 17 Punkte aus 17 Spielen und Platz 8 in der Tabelle) nicht mehr leisten.

Ammann neuer CEO

Eine erste Personalie hat Canepa bereits geklärt. Ab Anfang Februar wird mit Claudio Ammann erstmals ein CEO beim FC Zürich eingesetzt. Der 53-jährige ehemalige CEO von Sony Schweiz soll sich um die wirtschaftlichen Belange im Tagesgeschäft bei den Stadtzürchern kümmern.

Präsident Canepa sieht sein Tätigkeitsfeld in Zukunft vor allem in Projekten des strategischen Bereichs wie beispielsweise dem Sponsoring, den politischen Kontakten oder dem geplanten Stadion.

Sportchef dringend - Trainersuche hat Zeit

Bei der Suche nach einem neuen Übungsleiter will sich Canepa Zeit lassen. «Bis zum Beginn des Trainingslagers anfangs Januar wollen wir den Trainer haben», sagt der 59-Jährige.

Wesentlich schneller soll der vakante Posten des Sportchefs besetzt werden. Da strebt der FCZ-Präsident eine Lösung «in den nächsten Tagen» an. Laut Medienberichten soll es sich dabei um Bickels bisherigen Assistenten Massimo Rizzo handeln.

Video «Interview mit Ancillo Canepa zur Entlassung von Rolf Fringer» abspielen

Interview mit Ancillo Canepa zur Entlassung von Rolf Fringer

1:38 min, vom 27.11.2012