Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Es muss viel zusammenpassen Jubelt YB schon am Sonntag über den 15. Meistertitel?

Was alles eintreten muss, damit YB bereits am Sonntag Meister werden kann.

Fussballer.
Legende: Allen Grund zur Freude Die Spieler von YB werden schon bald über den Meistertitel jubeln können. Keystone

Der Meistertitel in der Super League ist eigentlich schon seit Wochen an die Young Boys vergeben. Rein rechnerisch kann die Meisterschaft aber am kommenden Sonntag definitiv entschieden sein. YB könnte nach dem 28. Spieltag uneinholbare 25 Punkte Vorsprung haben.

Das sind die Szenarien, die alle eintreten müssen, damit YB schon am Sonntag den 4. Titel in Folge feiern kann:

  • Die Berner müssen das Heimspiel gegen St. Gallen am Sonntag gewinnen. Dann hätte das Team von Gerardo Seoane 63 Punkte auf dem Konto.
  • Im Duell zwischen Lugano und Lausanne am Samstag darf es keinen Sieger geben – dann lägen beide Teams nach dem 28. Spieltag ebenfalls 25 Zähler hinter dem Leader.
  • Basel darf gleichentags in Luzern nicht gewinnen. Der Rückstand des FCB würde dann 26 oder 27 Punkte betragen.
  • Servette muss auswärts gegen den FCZ (am Sonntag live auf SRF) verlieren. Der Rückstand auf die Berner würde 8 Runden vor Schluss 25 Punkte betragen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass alle diese Szenarien eintreffen werden, ist zwar klein. Sollte dies aber der Fall sein, ist YB so früh Meister wie noch kein Team zuvor. Den frühesten Meistertitel feierten ebenfalls die Young Boys – in der Saison 2018/19 durften die Berner den Meisterpokal nach der 29. Runde in die Höhe stemmen.

Video
YB siegt in Sion dank 3 späten Toren
Aus Super League – Goool vom 04.04.2021.
abspielen

SRF zwei, Super League – Goool, 04.04.21, 18:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Da sieht man deutlich, wo zu wenig Geld vorhanden ist, sind die Manschaften schwächer. Zudem hat Corona den Clubs ungemein geschadet. Ohne Publikum zu spielen ist nicht jedermanns Sache. YB hat die ganze Zeit durch gut gespielt und wird verdient Meister. Gratuliere dem Club herzlich.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Yb wird in Runde 30. Meister. Vor Beginn der Saison war dies meine Prognose. Yb kann in diesem Jahr wieder 2 neue Rekorde aufstellen. Der Rekord für den frühesten Meister. Den Rekord für die wenigsten Gegentore. Der wurde vom FCB aufgestellt und liegt bei 31 Gegentreffer. Nicht unmöglich, denn Yb hat erst 21 Gegentreffer erhalten und es sind noch 9 Spiele.Dies mit einem Durchschnittstorwart..Sagt viel über das Niveau der Gegner aus.. Nein die Entwicklung der Super League gefällt mir gar nicht.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Die Ausgabe Super League Saison 20/21 ist erschreckend schwach. Schwach was die Teams zeigen. Yb ist dem Rest der Liga soweit enteilt, dass einem Angst und Bange werden muss um den Schweizer Klubfussball. Wie ich darauf komme? Der Punktequotientdurchschnitt der Teams ist der schwächste seit Aufzeichnung der Super League. Nur 4/10 haben eine positives Torverhältnis. Schwacher Fussball wird geboten.. Zum Teil richtig schlechter Fussball.. Einziger Lichtblick sind Yb, Lausanne und Vaduz..